live.hackr feiert heute seinen 10. Geburtstag!

Einen herzlichen Dank an alle, die hier immer noch vorbeischauen, ohne euch wäre es nicht so lustig!

(ich empfehle ja niemandem zu bloggen, einfach weil es für die damit assoziierten kommunikationsakte mittlerweile mitunter deutlich bessere plattformen gibt; anders gesagt: wer nicht selbst weiß, warum er selbst ein blog betreiben sollte, statt zu twittern, zu redditen, zu tumblrn, zu instagrammen, zu facebooken, zu medium’en, für die exzentrischen auch statt zu plussen, zu appen oder zu elloen, wer also nicht selbst weiß, warum er auf die dort jeweils angebotenen karotten verzichten wollte, der fährt auf den spezialisierten plattformen ohnehin besser, für den ist der aufruf zum bloggen eher fahrlässig. ein unbestreitbarer vorteil vom bloggen ist allerdings, dass doch so einiges zusammenkommt, wenn man ein paar jahre dranbleibt, dass eine art bau entsteht, der seine eigenen gesetzmässigkeiten entwickelt und serien triggert, in dem es seine eigenen gänge und verbindungslinien und abkürzungen und transversalen gibt. nur ein paar beispiele:

serien wie

oder sammlungen wie

oder selections wie

auf der startseite gibt’s eine art inhaltsverzeichnis mit den größeren gängen. das ist zugegebenerweise nur für einen selbst interessant, aber es fällt ja als nebenprodukt einfach an und erzeugt im laufe der zeit die möglichkeit von zunehmend komplexeren strukturen, während der output auf plattformen ja die halbwertszeit von ein, zwei wochen wenn nicht ein, zwei tagen hat)