Ich bin euch ja noch meine Antwort auf Quiz Pt. 107 schuldig:

das diagramm zeigt den umsatz von apple der letzen 5 jahre, wenn man die iphones herausnimmt.

(apple tuckelt damit natürlich auf hohem niveau dahin – zur relation: facebook hatte gerade ein rekordquartal mit 7000m revenue -, aber es ist doch erstaunlich, dass sämtliche innovationen und interventionen der letzten jahre, der revolutionäre mac pro, das skinny macbook, apple music, die übernahme von beats, das ipad pro und sein pencil, die subscriptions im appstore, die fernbedienung fürs tv, apple pay, die icloud, die goldene apple watch, usw., gerade mal das aufgefangen haben, was an anderer stelle weggebrochen ist)

chart

^ endlich wieder einmal ein bilderrätsl: wer oder was ist das? (zahlen in millions)

fyi: die gesamte aufregung in medien und politik bzgl. der verhältnisse ist alles pseudo; alle tun so als ob und beklagen noch nicht mal das offensichtlichste.

facebook fans politischer parteien

endlich wieder einmal ein Quiz:

wie kann es sein, dass sich die facebook fans politischer parteien so verteilen (siehe lobos rede zur lage der nation etwa min 50)?

(hint: auch wenn man auch dort die gründe suchen könnte, es geht mir hier nicht um eine erklärung auf inhaltlicher/politischer oder auf soziologischer/pädagogischer ebene, sondern um einen wenn man so will ethischen grundsatz, den wir mittlerweile schon öfter beobachten konnten, wenn es gesellschaftliche subsysteme mit dem web zu tun bekommen)

^ relativ straightforward:

wer ist der graf dracula der web(vor/nach)denker?

(bonuspunkte wie immer für konkrete fallstudien und sternchen für eine umfassende typologie)

foto: apple/united states patent and trademark office

^ apropos force touch und weil sich apple gerade ein skurriles macbook patentieren hat lassen gleich noch ein quiz:

an welchem (hint: chiastischen) produkt sollte apple wirklich arbeiten?

endlich wieder einmal ein Quiz:

wie kann es sein, dass ein iPhone – das meistverkaufte und gleichgeschaltetste produkt aller zeiten, der mao-anzug unter den phones, wenn man so will – mehr symbolisches Kapital erzeugen kann, als jedes Android – das ja von billigst bis teuerst, von cupcake bis marshmallow, usw. verschiedenste kriterien für geschmackliche und ökonomische differenzen offeriert?

aus noch nicht gegebenem Anlass endlich wieder einmal ein Quiz:

was ist die falsche Grundannahme, die hinter jedem Sinnieren über einen algorithmischen Twitter-Feed steckt?

(kl. hint: sie wird sowohl von den ‘protagonisten’ und begleitenden cheerleadern als auch von den ‘moderaten skeptikern’ geteilt, siehe etwa diesen thread auf twitter)

(ich hatte das glaub ich schon mal, aber trotzdem immer wieder interessant, wie sich das eigene mediale ökosystem readjustieren kann, wenn es neue/andere gadgets gibt)

weil sich excom unlängst daran abgearbeitet hat endlich wieder einmal ein Quiz:

warum sind Geschenke ein denkbar schlechtes (soziales) Objekt für den E-commerce?

zur 100. Ausgabe vielleicht ein selbstbezügliches Quiz:

bei welchem (vor kurzem leider geschlossenen) Mashup/Webminidienst hatte @hackr den tatsächlich populärsten/aktivsten Beitrag im gesamten Dienst?

(es ist nicht leicht, deshalb gibt es für die antwort 5 punkte; kl. hint: der macher kommt hier doch gelegentlich vor, in den letzten monaten vl. etwas weniger)

schon wieder ein offenes Quiz:

was wissen eigentlich die Geisteswissenschaften über das Web?

(im sinne von: das web gibt’s ja jetzt auch schon 20 jahre, und wenn man so will ist das web das verbindungskabel von allem mit allem, irgendwie sollte das ja irgendwas bewirkt oder beobachtbar oder beobachtbarerweise bewirkt haben; was also wäre das?)

endlich wieder einmal ein offenes Quiz:

was sollte das web/wir mit dem web in den kommenden 10 jahren leisten?

(im sinne von: was sollten wir angehen, was bisher nicht angegangen wurde und warum?; welche früchte sollten wir pflücken, die vl. sogar tief hängen aber bisher nicht gepflückt wurden und warum? usw.)

welches neue Motiv/Thema hat sich in den letzten Monaten fast zur Haupterzählfigur von vielen neuen Googledingsbumsen gemausert?

^ die Frage blieb leider fast 2 Jahre unbeantwortet, aber nach dem ersten Tag der Google I/O kann man sie aktualisieren:

welche ehemalige Haupterzählfigur für neue Googledingsbumse ist in diesem Jahr wieder völlig verschwunden?

endlich wieder einmal ein Quiz: Warum fällt es der Indiecrowd so schwer zu verstehen, dass sie es sind, die das materialistische/warenfetischistische Verständnis von Daten haben, und nicht die Plattformen?

update: die antwort liegt hier .

endlich wieder einmal ein Quiz: Was kann man von Pulp Fiction über die Apple Watch lernen?

update: hab es hier aufgelöst


ich bin euch ja noch meine antwort auf das miniquiz 540582033970700290 (und perlokutiv quiz pt. 95) schuldig, die da wäre, dass brandeins (stellvertretend für die trope ‘google ist doch kein monopolist, schaut euch doch nur die flops an’, die in letzter zeit ja recht beliebt war) nur die consumer-facing technologies und gänseblümchen von google registriert und verspottet, aber den gigantischen, unsichtbaren unterbau und infrastrukturellen vorsprung ignoriert, der die grossartigkeit der suche (und ihrer anderen winner wie gmail, google apps, google maps, youtube, usw.) ja erst ermöglicht und auch das gi­gan­to­ma­nische potential für alles mögliche enthält. google betreibt ein weltweites netz an datenzentren, physikalischen netzwerken und vor allem auch eine sich beschleunigende flankierende algorithmische kompetenz, die sie in die allerbeste position versetzt really big data in echtzeit handlen zu können (nur mal naiv konstatiert). und dieser vorsprung kann weder per dekret mal schnell in 5 jahren aufgeholt werden, noch werden sie aufhören zu versuchen ihn zu vergrössern. und in einer welt, die ihre gesellschaftlichen subsysteme zunehmend über daten ausdifferenziert, ist es nur eine frage der zeit, bis sie auch als herumtappender doofus das nächste datenkorn/goldesel finden werden.

Die Liste mit ganz konkreten Fehlern, Flops und Fails ist lang. Einige Fehlergruppen: übernommene oder selbst entwickelte Produkte, die dann gekillt wurden (Jaiku, Knol, Aardvark, Dodgeball, Slide, Google Wave, Google Buzz, Google Bookmarks, Google Notebook, Google Health, Google Video, Google Lively, Google Answers, uswusf.); übernommene oder selbst entwickelte Produkte, die mehr schlecht als recht dahinvegetieren (Orkut, Chromebooks, Google Music, Google TV, Google Books, Chrome Store, usw.); das systematische Verschlechtern von guten Produkten (Beschneiden von Features, die nützlich waren; Aufblähen mit unnötigen Features; Verschlimmbesserungen im Design; Einführen von Beschränkungen; …);

googleheimer (nts: mich öfter selbst zitieren)

(ich hab ^ hier vor drei jahren schon mal versucht einige mögliche gründe für die laaaange liste ihrer oft durchaus schon als bizarr zu bezeichnenden flops zu vermuten – und es deutet nichts darauf hin, dass sie in absehbarer zeit ein besseres gespür für eigenständige produkte, seien sie webbasiert, mobil, robotics, classic-, bio- oder futuretech, entwickeln werden, was natürlich auch nicht ausschliesst, dass sie es irgendwann lernen werden. im grunde ist es ja unser aller glück, dass sie bis dato selbst an der falschen stelle suchen und also anderen ermöglicht, die steinpilze und pfifferlinge zu sammeln, primär weil sie nicht hinschauen und sich selbst überschätzen).

Flickr hat ja, üblicherweise zur Empörung der fotografierenden Benutzer, begonnen CC-linzensierte Fotos wo erlaubt ohne Beteiligung der User zu verkaufen.

Warum liegen alle – also alle, die sich darüber aufregen, moderat etwa werdmueller, aber auch alle, die sich nicht darüber aufregen, moderat nicht etwa schulenburg – falsch?

völlig jenseitig: welches mehr als 25 jahre album einer band, deren name ein vor vl. 7, 8 jahren seminales webkonzept antizipiert, finde ich 25 jahre später erstmals hörbar/gar nicht so schlecht?

(hint: iirc hat sie spex/diederichsen damals zur sensation des jahres gekürt. aber es geht wie angedeutet um den namen des webkonzepts, der ja bei bands und webkonzepten ja nicht so oft koinzidiert)

update: die lösung liegt hier .

if you think you're a genius, you're crazy

^ endlich wieder einmal ein bilderrätsl: welcher webdienst glaubt nicht, dass ihr ein genie seid?

update: @chl hat es auf twitter gelöst, mehr dazu auch hier .

« vorher