worldwide

woanders ist es auch schön


2013.10
388856120648810496 388856120648810496 - (mache es noch nicht aber überlege, bookmarks nur noch als metabookmarks, also bookmarks zu kompatiblen bookmarkern, zu verwenden)
#

(weil vl. nicht ganz klar ist, was ich damit meine und weil ich wahrscheinlich viel weniger als vermutbar meine: normale bookmarks haben sich für mich im pragmatischen weballtag als irrelevanter datentyp herausgestelt; ich habe seit 2004 mehrere zehntausend bookmarks auf mehreren diensten mit noch mehreren accounts gebookmarkt und getaggt, aber ich kann mich an keine fünfzig anlässe erinnern, an denen dieser fundus dann in einer weise nützlich gewesen wäre, der über eine suche auf google oder im fundus anderer bookmarker hinausgeht. der datentyp bookmark hat zwar neben dieser archivfunktion auch weitere sinnvolle anwendungsfälle (i.e. das häkchen ‘ja, ich habe es gesehen’ hat einen nicht nur sentimentalen wert; oder bookmarks als strom für andere; oder man kann thematische archive kuratieren; usw.), aber für mich ist er irgendwie nicht länger sinnvoll. aber gelegentlich suche ich ja nach einem passenden link oder einem howto zu einem thema. und es gibt praktischerweise andere leute, die auch und ggf. thematisch wesentlich kenntnisreicher kuratieren und auf deren archive man ja zugreifen kann. man selbst kuratiert also nicht mehr bookmarks zum jeweiligen thema, sondern nur noch die kuratierer.)

@_jk im grunde schon https://pinboard.in/u:jk/ – wobei man dann sicher auch auf bundle oder tag ebene gehen kann.

@renefischer bookmarks werden zu einem ‘outgesourcten’ datentyp -> weniger arbeit.

@carstenpoetter @moellus yep (kann aber ein bisschen dauern)

@carstenpoetter @moellus kein blogpost aber eine kurze annotation: http://hackr.de/2013/10/12/388856120648810496 … (in der sidebar rechts)