live.hackr

die romantische komödie


End

Bin via del.icio.us über einen etwas älteren Artikel in der tagesschau gestolpert: Das Ende der Privatsphäre

Irgendwie nervt es mich, dass es anscheinend kaum Töne zwischen blauäugigem Hochjubeln und schwarzgemalten Prophezeiungen gibt. (Im Fernsehen kommen dann die immergleichen Visuals von Bits die sich durch die Datennetze schlängeln und die verschatteten Hacker mit der immergleichen bedeutungsschwangeren Musik dazu, egal worum es gerade geht.) Völlige Offensichtlichkeiten werden vermeint, verkonstatiert, vermitgeteilt, verglaubt, verkonjunktiviert, es ist kaum auszuhalten.

meta 18.04.2006 #