worldwide

woanders ist es auch schön


2020.06
1276163207942541314 1276163207942541314 - @testa_alfred (berechtigungsbescheinigungen und seduktion sind für die socmeds eig. ganz unspekulativ sehr nützlich, weil die im grunde ja nichts anderes als bb-lose medien sind, sich also ausschließlich über s vermitteln müssen (wofür sich gerade aber auch wieder eigene abstraktionen bilden))
/via @differentia #

@testa_alfred bb-lose medien?

@hackr (berechtigungsbescheinigungslose)

@testa_alfred Standardantwort: Keine Ahnung 21 Befruchtungsökonomie 16 Nachtrag 3, heute: Seduktion

@testa_alfred genau, deshalb komme ich darauf, das Beziehungsverhältnis zwischen Persuasion und Seduktion umzukehren. Socialmedia sind, weil grundlos,nutzlos,zwecklos und überflüssig nur in diesem Fall interessant: ihre seduktive Wirkung. Und nur darum werfen sie Engagement aus.

@testa_alfred Dieses Engagement auszubeuten, würde ich als empirisches Praktikum einer Befruchtungsökonomie auffassen. Die Gesellschaft hat gelernt, Menschenarbeit auszubeuten. Was sie nicht gelernt hat ist: Intelligenz ausbeuten, gleichviel ob menschlich oder nicht.

@testa_alfred Gleichwohl ist sie auf ihre verteilte Umweltintelligenz angewiesen, aber sie müsse sich methodisch, also auch mit Formularen behandeln lassen. Aber das muss sie 1. nicht und 2. ist sie in diesem Fall nicht nutzlos. Das aber kann man nur begreiflich machen, wenn ein nutzloses Medium für Kommunikation in die Welt kommt, das sich seinem Herkommen nach zwar aus der gesellschaftlichen Überflussproduktion ergibt (z.B. als Informatik, information technology), das sich aber auf die Strukturen dieser Überflussproduktion nicht zurückführen lässt.