worldwide

woanders ist es auch schön


22.10.2018
1054380780078723072 1054380780078723072 - @kusanowsky zum kommentar: aber muss es das? während die kriterien zur objektivierung kontingent sind, muss es immer zumindest auch eine instanziierung geben, die dann halt gilt (das verhältnis zur welt ist nicht objektiv sondern hegemonial, aber jede andere wäre das jeweils anders auch)
#

@kusanowsky hegemonial?

@hackr (lose verwendet; es setzt sich und die macht sich gegenüber den anderen varianten durchzusetzen gww. selbst)

@kusanowsky ja, bei Luhmann ist das die Ausdifferenzierung von Formen in einem Medium, die nach einer ähnlichen Ordnungsregel gelingt und andere selektiv vernachlässigt.

@hackr (bei foucault wär es wahrscheinlich die beschreibung des dispositivs, die sich im historischen verlauf der verschiebung der jeweils getroffenen instanziierung ergibt, die sich ja trotzdem immer zumindest etwas verschiebt)

@kusanowsky guter hinweis