worldwide

woanders ist es auch schön


2018.08
1034450245915164675 1034450245915164675 - schönes wiegenlied für vr (die vr-crowd macht lustigerweise den gleichen fehler wie die indie-crowd: sie denken die logik und ökonomien der produktions-, rezeptions- und distributionsbedingungen nicht durch und hetzen als meute jeder pubertierenden schnapsidee hinterher)
/via @agoeldi #

RT @agoeldi Virtual Reality was supposed to be the next big thing in tech. After a few years of hype, it seems like many of the main industry players are losing interest. Mainstream consumers never really cared to begin with. https://innospective.net/is-the-current-generation-of-vr-already-dead/

@martinlindner lustiger weise gibt es jetzt gerade die ersten konkreten und praxisfesten (und preiswerten) anwendungen im weiterbildungsbereich, wo das sinn machen kann. (und ich habe das auch immer pauschal für unsinn gehalten.)

@hackr kann ich mir gut vorstellen (die falsche grundannahme ist eher vr als dahergewünschtes nächste universale paradigma nach schrift, bild und bewegtbild)

@marcelweiss mir fällt auf anhieb kein analyst ein, dem/der ich folge, die vr als das nächste große ding gesehen haben. da war immer angemessene skepsis. (ich zb bin mehr gespannt auf mehr ar, das ja schon eine erste killer-app hatte)

@hackr stimmt, außer vl. gartner, die es die letzten 5 jahre zunehmend ausgereift sahen, was aber wohl eher den durschnitt der yellow press reflektiert, aber da haben sich google, apple, samsung, facebook, lenovo usw. fast selbst dahingetrieben, weil es keiner als thema verpassen wollte

@mspro ohne selbstfahrende blockchain-ki ist ar halt nur die halbe miete!