worldwide

woanders ist es auch schön


14.03.2018
973823655175163904 973823655175163904 - (weil das superegotechnisch ganz gut geklappt hat: next up ein theory catchup mit: die fünf sinne, die feinen unterschiede, körperlose organe, die sprache der mode, libidinöse ökonomie und der symbolische tausch und der tod)
#

@hackr körperlose organe: nicht ganz schlecht, sicher nicht sein bestes (mir kommt ein bisschen vor, als wollte er einiges an herumliegendem stoff zusammenkleben und hat dafür noch ein motiv gesucht, was völlig legitim ist, nur vl. nicht so eines wie deleuze)

@hackr: libidinöse ökonomie: uff, auch nicht schlecht aber auch nicht ganz meins (man spürt den zeitgeist und seine ambition zum aufbrechen der form usw., aber er arbeitet sich an zu vielen assoziationen ab, die ich nicht kenne)

@hackr: symbolischer tausch: aus der abt. was die damals schon wussten (der deklarative teil tatsächlich treffender als jede heute mögliche zustandsbeschreibung und das vor 40 jahren, völlig irre, der hauptteil allerdings dann fast ohne bezug dazu, stört aber nicht)

@hackr: feinen unterschiede: noch immer im prinzip sehr treffend, wobei die funktionslogik durch das web quasi auf den kopf gestellt wurde, weil sich die ‘illegitimen’ formen und teilnehmer gwm. über die effekte legitimieren und die ‘hohen’ künste delegitimieren können usw.

@hackr die fünf sinne: wunderbares buch, begriffe im überfluss.

@hackr (die sprache der mode heb ich mir glaub ich für ein barthes special auf, insofern also uff and out)