worldwide

woanders ist es auch schön


2015.07
Was ist eigentlich ein Buch? Was ist eigentlich ein Buch? - ich bin mir nicht sicher, ob ich richtig verstehe, was du mit 'textbegriff' meinst (die vermutung, dass das in der jeweils gewählten textausdrucksform ausgedrückte immer auch eine art abstrakte texthaftigkeit transportiert, die alle phasen transzendiert?) - aber davon abgesehen ignorierst du glaub ich einen nicht unwichtigen punkt: während sich an den sprach- und literaturwissenschaftlichen konstanten nichts ändert, wie sollte es auch?, verändern neue technologische milieus natürlich schon etwas anderes mitunter dramatisch, nämlich die *verteilung* vom geschriebenen resp. gelesenen. und während perry rhodan die form des häppchenweise dargebotenen, süchtigmachenden endlostextes auf fast schon unheimliche art antizipiert hat, man muss kein großer pessimist sein um zu vermuten, dass die von amazon gesetzten anreize nicht unbedingt gesellschaftlich wünschenswerte neuausdifferenzierungen incentivieren. die diagnose, dass wir lesen und lesen tut irgendwie so, als sei das lesen selbst schon ein ethischer akt.
/via @anmutunddemut #