live.hackr

die romantische komödie


Moral Hazard

rt @google

Blogs, open feeds, readers help people connect and share dots, learn, get inspired and stay current.

hmm, oops, ne da stimmt was nicht, das stammt ja nicht von Google sondern aus dem Blog von Feedly . Aber ich glaube dieser Moment der kurzen Verstörung zeigt eines sehr schön: dass Google mit der Vernichtung des Readers neben vieeeelen anderen negativen Effekten auch die moralische Autorität verloren hat, sich künftig über solche Dinge zu äussern und sich den Heiligenschein aufzusetzen, ohne sich dabei lächerlich zu machen.

Das Absurde daran: sie waren de facto die einzigen, die im Komplex RSS (und also auch in den damit assoziierten konnotationshöfen offenheit, freiheit, fluss von informationen, etc.) diese moralische Autorität hatten; nicht weil sie jemals besonders viel für RSS getan hätten, aber weil sie mit dem Reader die für den Menschen wahrnehmbare Schnittstelle kontrollierten. Einfach. So. Weggeschmissen.

Und das steckt natürlich an, das lässt sich nicht auf den (für Google) Störfaktor RSS begrenzen. Die moralische Autorität bröckelt dann ganz automatisch auch bei so Dingen wie Google Books, Google News, usw, egal ob dort dann berechtigt oder nicht.

aus der serie: Reader—

meta 03.04.2013 #