worldwide

woanders ist es auch schön


31.01.2013
/via @techcrunch #

metriken sieht man sehr schön auf der startseite in aktion, dort gibts ja ein kommen und gehen von teilweise auch sehr ambitioniert angekündigten ‘zukünften’ der suche, am ende des tages entcluttern sie ja doch auch jede chefsache wieder, wenn die click throughs nicht stimmen. oder eben google wave, google buzz, usw. kehrseite ist halt, dass sie dann auch dinge, die ihnen gelungen sind, etwa google reader sharing, killen, weil ‘gespür’ halt nicht messbar ist.

ihre grösste stärke ist für mich, dass sie so ziemlich die einzigen sind, die ‘unmögliche’ dinge angehen und grenzen des machbaren verschieben.