worldwide

woanders ist es auch schön


28.06.2008
Warum Web-2.0-Startups ihre Existenzberechtigung verlieren Warum Web-2.0-Startups ihre Existenzberechtigung verlieren - Ein passendes (widersprechendes) Zitat von Buchheit dazu:
building a product that is perfect for everyone is impossible. your two choices are: build a product that is tolerable for everyone; build a product that is perfect for a subset and then let others come around
Niemand kann alles für alle sein. Eine Frage ist sicherlich auch, inwieweit es im Interesse von Facebook et al. wäre, so viel wie möglich selbst zu machen, wenn sie sich damit das Ökosystem kaputt machen, von dem sie selbst am meisten profitieren. Dass sie einige für sich offensichtlich unmittelbar Wert erzeugende Features einbauen und das es dabei Leichen gibt, ist klar, aber wer schreibt noch Facebook Apps, wenn sich herumspricht, dass sie die guten Ideen dann klauen? Ich glaube die US SNs sind da smart genug, dem StudiVZ kann man das wohl zutrauen.

Bzgl. FriendFeed kann man sicher auch anmerken, dass FF selbst eine Weiterentwicklung des Mini-Feeds ist.
/via @netzwertig #