worldwide

woanders ist es auch schön


2006.01
The Good, The Bad and The Taggy The Good, The Bad and The Taggy - Schöner Eintrag. Hast du Lust, den Satz “Die dicksten Tags sind einfach da, wo sich das größte Häufchen an Spielgeld befindet. Andere assoziative Elemente - emotionale, soziale, alltägliche - bleiben außen vor.” mal zu erläutern, ich verstehe da irgendwie nicht, warum emotionale,… Assoziationen außen vorbleiben sollten, bzw. was du damit meinst?

Zu abstrakt klingt es nicht, aber warum was unter den Tisch fallen sollte verstehe ich immer noch nicht. Beim Weiterprozessieren von Tags in anderen Kontexten ist man ja nicht gezwungen sich auf die ‘most popular’ Tags zu beschränken (auch wenn die doch rel. gut funktionieren). Qualifizierende Tags funktionieren aggregiert auch gar nicht so schlecht (zumindest funny, cool, interesting, daily und ein paar andere sieht man oft bei den recommended tags) und auf einer per User Basis (auf dessen Terminologie man sich dann halt einstellen muß) kann man das dann quasi als Facette verwenden.

2mal Senf noch:

“Wer seinen Artikel für Technorati taggt, ordnet der sich nicht freiwillig in irgendeine grade kursierende Meme ein?”

aber das bedeutet doch gleichzeitig, dass es einen Tag-Raum gibt, der eben funktioniert (ich sollte das wohl ‘ajax’ taggen, obwohl ich das für einen Hype halte und lieber ‘XMLHttpRequest’ schreiben würde) und dieser Raum aktualisiert sich ständig neu via Selbst- und Kollektivbeobachtung.

“Und wenn del.icio.us Vorschlagslisten für Link-Tags unterbreitet, heißt das nicht, dass man offenbar dem Assoziationsvermögen der Nutzer doch nicht so ganz traut? Am Ende wählen alle doch nur die beliebtesten Tags, und das System kreist um sich selbst.”

das stimmt (soweit ich das beurteilen kann) auch nicht so ganz. Ein paar Tags werden dadurch sicher verstärkt, aber schau dir mal die Streuung von Seiten mit mehr als 100 oder 500 Bookmarks an, da taggt zumindest die Hälfte mit sehr eigenem Vokabular. Recommended sind bei del.icio.us ja zuerst einmal die Tags, die man selbst schon einmal verwendet hat und die für das jew. Link eben auch schon vergeben wurden und nicht die populären.
/via @clausmoser #