netzwertig
2014

Nunja Revisited
(weihnachten scheint biorhythmisch keine gute zeit für blogs zu sein)

545916491309547522
public service announcement: RIP @netzwertig das team von netzwertig verabschiedet sich.

Neuerdings, imgriff und fokussiert gehen von der Blogwerk AG an die Weka Media
Neuerdings, imgriff und fokussiert gehen von der Blogwerk AG an die Weka Media.

Netzriesen verschärfen die Depression der App-Ökonomie
Hmm, ich bin kein Verhaltensforscher, aber ich kann mir schwer vorstellen, dass die Anzahl an durchschnittlich benutzten Apps eine anthropologische Konstante ist.

Wie Podcasts Teil meines Medienmixes wurden, wieso ich aber trotzdem oft lieber lese
imo haben Podcasts weniger mit Information zu tun – da sind sie extrem ineffizient – als mit einer Art persönlichen Nähe (die vl. auch informiert). Man kann einem anderen einfach beim Denken zuhören

470902383237931008
@netzwertig btw: wenn das nicht aktualisierend überschrieben würde, dann könnte man in ein paar jahren auch eine art verlauf rekonstruieren.

Wunderlist, das andere Evernote
Ich glaub die Kritik/Belächelung – und da bin ich leider jeweils unreflektierend dabei – von Wunderlist kommt aus einer Position der Bewertung von Wunderlist als ‘Webanwendung’ für Probleme, die ohne Übertreibung hunderte Male besser gelöst würden.

2013

412557095959928832
netzwertig.com/2013/12/12/linkwertig-youtube-diy-spotify-snowden/ … post #1500 bei netzwertig #quantifiedblog

Das etwas andere Internetunternehmen
Das Gespräch mit Libin bei der LeWeb kann man sich auch zur Gänze anschauen.

407821529519366144
ich kenn die alle nicht...

Broadcast App
app.net stellt eine art tool/infrastruktur zum verschicken von massenupdates vor. wer will kann ‘broadcast channel’ erstellen und befüllen, wer auf der anderen seite will kann sie abonnieren und bekommt die updates zugepusht.

Warum Evgeny Morozov wichtig ist
kannst du mir 5 oder sagen wir auch nur 3 konkrete Beispiele für überzeugte Technofanatiker – mit vl. jeweils einem konkreten Text, der ihren Technofanatismus dokumentiert – nennen?

omg, Samstag App Fieber
Next up in der selfreaggregate reihe: Samstag App Fieber

2012

Konzept des Tages: Der feuerspeiende Drache
Konzept des Tages, eigentlich Konzept der Woche: Der feuerspeiende Drache.

Coursera, Udacity und edX: Wie Online-Unis den Offline-Alltag bereichern
Schöner Überblick, aber teilweise stimmen deine Eindrücke nicht ganz.

Falsche Bequemlichkeit
"Ich bin bei Nico in dem Sinne, dass LaunchRock einfach ein bestimmtes Format ist, das dann auch erwartbar funktioniert und dabei weder den Startups noch den Usern mehr verspricht, als es tut."

Das Muhammad-Ali-Syndrom deutscher Startups
Hmm, deine Tipps finde ich zwar sehr richtig, die Anzahl an megalomanischen Startups (oder deren PR-Berater) dürftest du aber deutlich überschätzen.

2011

Dropbox ist der Onlineservice des Jahres 2011
Dropbox vor Google+, Whatsup, instagram und ifttt.

Google+: Ein Zwischenbericht
Das ‘soziale Design’ der Circles haben sie in Präsentationen schon vor über einem Jahr und also auch vor dem Start von diaspora vorgestellt.

Wie Filme der digitalen Realität hinterherhinken
Bei Scream 4 wird Facebook und Twitter zumindest auf einer Metaebene mitreflektiert. Und eine Art justin.tv spielt eine wichtige Rolle…

Wer bietet offene Schnittstellen?
Liste von deutschen Startups mit APIs.

2010

Hype Cycle 2010
und alle Jahre wieder der Hype Cycle von Gartner 2010.

Qype-Konkurrent Yelp startet in Deutschland
Yelp kommt nun auch nach Deutschland.

Blackbird Pie: Twitter schwächt die Kraft von Zitaten
Naja, die Echtheit des Tweets kann man schnell verifizieren, der Tweet ist ja verlinkt.

13180883273
wave embedded

Survival of the fattest
Martin mit einer kleinen Evolutionsgeschichte der sozialen Netzwerke

Plattformansatz: Ändert Twitter seine Strategie?
Nur als Plattform bleibt Twitter offen genug, um eine ‘bequeme Zentralisierung’ für die verschiedensten Nutzergruppen zu ermöglichen.

Zoo
bin recht angetan vom zootool.

2009

Warum man zu seinem Scheitern stehen sollte
hmm, also ich muss mich auch den anderen Kommentatoren anschliessen. Ich stimme zwar deinen abgeleiteten Aussagen zu, aber es gibt sicher bessere Beispiele als diesen Fall.

Das Medium ist auch die kommerzielle Botschaft
Schöner Text über die Medialität von Inhalten.

Microsoft bringt neue Suchmaschine Bing online
Kleiner Hinweis: um die eigentliche Version von Bing zu sehen, muss die Ländereinstellung (rechts oben) auf ‘United States’ geändert werden. Sonst bekommt man nur die alte Live Search im bingschen Design vorgesetzt.

Die unerträgliche Seichtigkeit der deutschen Internet-Debatte
Schöner Rant gegen den Vertrottelungsdiskurs der Zeit und Co.

Le Distanz
Schöner Text von Andreas Göldi.

Oracle kauft Sun — und damit MySQL und Java
Oracle schnappt sich Sun (und also auch Java und MySql).

iConnect
Facebook Connect kommt auf das iPhone – schon erstaunlich, dass Facebook die treibende Kraft hinter eigentlich jeder signifikanten Entwicklung rund um den social graph ist

Österreichischer Richter im Interview: ‘Illegaler Download’ ist niemals Diebstahl
Endlich mal eine 'offizielle' Kritik am Vokabular rund ums Filesharing.

Apps, RSS, APIs & Co.: Alles viel zu kompliziert
Der Wert der Twitter API beschränkt sich ja nicht darauf, dass man alternative User Interfaces bauen kann. Der viel grössere Wert entsteht dadurch, dass um die Tweets ein ganzes Ökosystem an Anwendungen entsteht, die teilweise ganz wunderbare Dinge tun.

2008

Pownce schließt, überlässt Twitter die Microblogging-Bühne
Die Frage ist halt, wann ‘bessere’ Features eine bessere Anwendung ergeben. Der Reiz von Twitter besteht mitunter auch darin, dass jeglicher Schnickschnack fehlt.

Studie: Viele Deutsche kennen Google Reader und Docs, wenige nutzen es
Ganz interessante Studie zur Verbreitung von Google (wobei ich die Zahlen nicht ganz schlucke.)

Web 2.0 Expo: Über die Grenzen von Freeconomics
Alan Patrick mit ein paar naja Überlegungen zu free.

5 Forderungen für ein besseres Urheberrecht
Lessig will ihnen doch gerade das gebotene Einkommen zukommen lassen, er ist nur dagegen mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen.

Digg sollte StumbleUpon kaufen
halte ich für eine ausgesprochen blöde Idee bei der 1 + 1 nicht 11 ergibt, wie es Om Malik verspricht, sondern 1,1.

Die Auswirkungen der Finanzkrise auf das Web
schöner Artikel über die möglichen Implikationen der Lehman Bro's auf Webstartups.

Linkwertig: Fünf Suchmaschinen, die sich gegen Google behaupten
ganz interessant in welchen Märkten es gallische Dörfer gibt.

4 Millionen Blogs auf WordPress.com
dbzgl. auch interessant: alle Blogs zusammen generieren gerade einmal 30 Mio Page Views im Monat – also im Schnitt 7,5 pro Blog.

Regionale Verbreitung sozialer Netzwerke in Deutschland
Wie sich soziale Netzwerke in Deutschland verteilen via Search Insights in Maps.

Nur weil
Der echte Garfield gibt mit Garfield ohne Garfield ein Buch heraus.

Warum Web-2.0-Startups ihre Existenzberechtigung verlieren
"Niemand kann alles für alle sein. Eine Frage ist sicherlich auch, inwieweit es im Interesse von Facebook et al. wäre, so viel wie möglich selbst zu machen, wenn sie sich damit das Ökosystem kaputt machen, von dem sie selbst am meisten profitieren."

Zweinull.cc geht in netzwertig.com auf
Netzwertig bekommt Verstärkung durch Martin Weigert, sein Blog wird diese Tage mit netzwertig verschmolzen.

PaaS - Das nächste IT-Schlachtfeld
"Kleine Anmerkung: ganz abwesend ist auch Microsoft nicht. Auf der MIX08 haben sie SSDS – so eine Art Amazon S3, also on-demand storage in der Cloud – vorgestellt, sogar mit Service Level Agreements und anderer “Web 2.0 Freundlichkeit”."

Diskussion um Rich Internet Applications
Sehr schöne Metapher in der Tat.

netzwertig
Heute erblickt das Blog namens netzwertig das Licht der Welt. Neben Andreas Göldi und Marcel Weiss blogge fortan auch ich dort.

Willkommen auf netzwertig.com
Das hello world Posting von netzwertig.