lotman
2017

866941507684663296
die forderung wird eig. schon immer und zu jedem thema gestellt (mit allg. zustimmung). nicht unint. wäre vl. die frage, worans dann hapert.

Fakten und Emotion
"was die medien nicht verstehen, ist, dass ein 'guter aufklärerischer artikel' nichts mehr bewirkt. das liegt aber nicht an 'zuviel fakten', oder den falschen, sondern daran, dass es medienrede ist, vorgetragen von einer medienstimme."

2016

786169546168233984
@martinlindner marcelweiss wobei latein vl. die letzte semiotische basisausbildung war

785467165176651776
@martinlindner warum nicht einfach 'unordentlich'? auch messy muss erst im kontext pos. konnotiert werden. und kon. sind selbst immer falsch

779654304118562816
@martinlindner weniger impuls- als phatisch (aber das ist halt 95% unserer kommunikation)

775414349053718528
@martinlindner naja, dann landet man schnell bei habermas. wenn schon, dann gleich auf (post) strukturalismus, psychoanalyse o systemtheorie

767706351678160900
@martinlindner hmm, sind das nicht eher die fragen von wirtschaftsjournalisten? (das internet kommt eher mit einer oft hypertrophen antwort)

738323827294359552
@martinlindner RAStadler falsche frage u hat nix mit modell zu tun; frage ist eher, w. wir eines zulassen in dem das ein problem sein kann)

694521393187262467
@martinlindner, kathrinpassig jeez, make ist doch einfach nur lame.

691207478659391489
@martinlindner ja, diese sehnsucht des semiotikers nach authentizität ;)

2015

The Year In Review (2015 Edition) Pt. 9
Das Jahr 2015 in Lindner.

655679946594131968
Винни Пух http://www.openculture.com/2013/11/soviet-animations-of-winnie-the-pooh.html (h/t @martinlindner)

632247039846449152
@martinlindner ähnliches grunddings wie bei 'plattform'... (gentrifiziert wird zunächst nur das wort, allerdings gibts auch wortkulturloops)

613008833460477956
@martinlindner @marcelweiss ich glaub das größte problem für alle 60+ ist, dass webwissen vor allem in peer-groups weitergegeben werden kann

610752377105293312
@martinlindner fundamentale gesetzmäßigkeit im web: alles oszilliert zur einfachsten möglichen form. (für viele utopien eine bittere pille)

605276286341271553
@martinlindner permanenz löst die soziale dichte auf und kürze verringert wert/sinn. irgw. soll da die sinnlose metrik gerettet werden.

602400053303615488
@martinlindner wobei die nutzung selbst auch wieder arbeit erfordert (die natürlich irre produktiv wäre, aber ges. erst gelernt werden muss)

caSEUzgw9Jy
nur ganz allgemein: ein grundsätzliches problem beim reden über solche dinge ist, dass es mehrere/viele betrachtungsebenen gibt, die die gleichen begriffe verwenden, aber jeweils unterschiedlich interpretieren.

NZSegxLwFTW
ich weiss erbsenzählerisch nicht, ob ich das beschränkungen so betonen würde, es ist so richtig oder falsch wie wenn man sagt, ein roman ist eine literarische struktur aus beschränkungen auf bestimmte charkatere und handlungen.

596986793649709056
@martinlindner afaics machst du 1 fehler: du berücksichtigst nicht was der umstand, d. lernen wirklich schwer ist, für die ausdiff. bedeutet

590080270562418688
@martinlindner ich hab dir dafür eine badge angelegt http://hackr.de/via/lotman (siehe sidebar)

585045937032208384
@martinlindner @ronsens define #akzelerationismus?

580817941987487744
@martinlindner ggf analog zum canned laughter der sitcoms (i.e. man braucht selbst nichts mehr fühlen, weil es ein anderer für einen macht)?

EtQsW9Sinks
bist du dir sicher, dass das - es gibt nur eine mitte - ein mashup ist?

575241417024520192
@martinlindner jugendliche interessieren sich (im allgemeinen) für ihre 'herde', nicht für gesellschaftliche sozialität.

575015980730085377
(es ist ein wenig peinlich, aber eine #twitter-watch würde ich wohl kaufen.)

571802672719912960
@martinlindner ich will nicht trollen aber siehe https://twitter.com/hackr/status/8294196561 …

571728428665344000
@martinlindner vl. nicht ausklammern; aber auf einer logarithmischen skala beobachten und immer die funktionslogik der pubertät mitdenken. wenn ich das so lese: du hast doch recht, einfach ausklammern.

567714511042641920
@martinlindner mach vl. ein 'nicht nur' draus.

562655851417452547
@martinlindner vl. für dich interessant: http://www.penguinwatch.org

561626455759921152
@martinlindner ich hoffe es ist nicht der buchhalter... (vermute ich aber fast)

556768013383663616
witziges modell: fedwiki happening.

554933130906599424
@martinlindner Mareike2405 int., dass mit keinem wort taleb erwähnt wird … der den neuen schwung wohl ausg./überw. hat

2014

542282620743471104
@martinlindner du überschätzt die 'leistung' der nanodegrees dramatisch. im grunde sind sie nur repackaging von den alten (semi)guten kursen

540126749464735744
@martinlindner @wilddueck ist das nicht einerseits ein 'duh' weil vektor implizit verändert, und andererseits ein non sequitur ob v. gründe?

cAkzeyw3BkK
ihr ursprüngliches motto halte ich ansonsten für nicht so schlecht, warum sollten sie ausgerechnet den autor oder das soziale (oder auch das persönliche/innere) explizit ausklammern?

535879140864712704
@martinlindner genau andersrum, es zielt auf das bewusste aber willkürliche quantifizieren, nicht auf das verdrängte sondern auf das latente

527857703541309440
@martinlindner ich kann auch uberspace grundsätzlich empfehlen, k. für dich aber zu geekish sein (würd es einfach ausprobieren, 1m ist free)

Ist Latein das neue Latein?
schönes beispiel für digitalen kitsch.

518711672622813185
@martinlindner vl. für dich interessant: http://oe1.orf.at/programm/384509 min. 15 bis 30 (liessmann über bildung, ich fands ganz erfrischend)

510415839972306944
@martinlindner @benni_b :(|)

500925232644128769
@martinlindner hmm, das ist als kriterium für legitimität ein bissl kurz gedacht, oder? (setze mal textsemiotiker ein)

EXrnhyfhHzr
Aber die 'Wesenheit' von moocs erfasst Jörn Loviscach damit nicht ganz, ich vermute weil ihm der Blick aus der Perspektive des Lernenden fehlt.

482126287402987520
'computational thinking' … (h/t @martinlindner) ist eig. ein schöner tier im #zauberhut … #nts

F9rNBU2NcoP
schwer eine empfehlung zu geben, weil das meiste vom eigenen stil abhängt - aber evernote kann grundsätzlich recht viel; mit einem (privaten) blog, tags und markdown/textile kommt man mit ein bisschen konsistenz auch schon sehr weit.

469040868000030720
protipp: antizyklisch crowdfunden

Springer, Publishing, Bildung, re:publica
Mit ‘Die Bildung und das Netz’ startet Martin Lindner ein Crowdfunding-Projekt zum Stand der Bildung im Netzzeitalter.

iFvq1F2BphJ
bin weder anwalt noch designer, aber imo weder juristisch noch 'originalitätstechnisch', sondern wenn, dann differenz- oder dejavutechnisch.

T5pHxBMzZWs
iggy pop würd ich - alleine schon namenstechnisch - auf alle fälle berücksichtigen.

EYiyqeik2gg
(March 18 - April 4; h/t +Martin Lindner ) Making Sense of Data

2TtUHHkWWbf
btw: danke für die vorschusslorbeeren - aber ich sag dir gleich: es wird eher dumm/pseudomathematisch, das thema datenschutz usw. handle ich mir sonst ja über die hintertür wieder ein...

8bNjKLUgHta
vl. int. dich das http://en.wikipedia.org/wiki/Unix_philosophy

dhrRf44WiVB
nur ein schneller take: das überphänomen web umfasst zu jedem zeitpunkt eine ausbalancierung der milieus, die zum jeweiligen zeitpunkt angeboten werden.

YiTYjFSjr4d
just curious: wer war /mf ?

424486792046202880
@jurijmlotman happy 10th birthday? http://radio-weblogs.com/0132241/2004/01/16.html …

Stop Making Nonsense
Fortunately, the true nature of the Internet isn't hard to understand. In fact, just a fistful of statements stands between Repetitive Mistake Syndrome and Enlightenment...

jFrXLWeFV6b
Martin L. hat die Einleitung von 'Small Pieces Loosely Joined' übersetzt. Will die Party nicht stören, aber ich finde es eher schwach und kitschig. Nicht völlig falsch natürlich, aber eher nonkonsequent und willkürlich euphemistisch/euphorisch überladen.

2013

Deutsch, Telekom, Google Music, Papst
Martin Lindner fragt sich, ob uns nicht das Deutsch im Weg steht.

8ipmLdrh1ek
Lotman über Web Literacy bzw. Literanz.

Zynga, Google, MOOC, Sharing
Martin Lindner hat eine nützliche Checkliste für angehende MOOC-Macher erstellt.

Understanding MOOCs: Was das ist und warum das wichtig ist.
Lotman über MOOCs.

7pHs8gSex9B
"Covers, covers — everywhere"

X5597PnxeAi
"vl. liegt das daran, dass zu jedem zeitpunkt sehr viel denkbar und technisch realisierbar wäre, dass der 'mainstream' aber per definitionem ein mehr oder weniger singulärer selektionsprozess ist, der selbst umso langsamer wird, je mehr mögliche zukünfte

7FjRjtq2fGb
"imo ist dieser wunsch nach einem 'dirigenten' auch ein deutsches phänomen. mir ist jedenfalls kein anderer kulturkreis bekannt, in dem das - zumindest im webkontext - auch nur denkbar wäre."

331002009337593856
@martinlindner wegen ihrer disposition (sie wollen keine community, auch wenn sie natürlich sagen, dass sie eine wollen, sie wollen klicker)

GsLkGpZGb4x
die beobachtung der beobachter der selbstbeobachtung, haha (wobei du recht hast, aber nur deshalb, weil ich beim nachschauen wann ich dich 'entdeckt' habe so ein gefühl hatte, das doch schon mal gemacht zu haben)

Papierkorb pt. 1
Ich glaub das Problem 'offene Wissens-bausteine' produzieren und publizieren ist tatsächlich gelöst, más o menos.

Npsp4QkSyGP
Morozov ist irgendwie so jemand, der selbst seine freundin betrügt und daraus eine weininger'sche theorie der intrinsischen untreue aller frauen ableitet.

HbDeZ2xU37a
"reines gefühl natürlich, aber ich glaub bei internet war viel vorauseilender gehorsam dabei, der retrospektiv nicht nötig gewesen wäre."

gSA9ztmYjaq
"ich könnte mir vorstellen, dass das ein bewegliches ziel ist. i.e. wachsen versteht (und will in ermangelung von sinn) jeder und irgendwas wächst ja immer."

VdYPJum8p24
interesting that it was composed in tweets.

Retro Ego
Der erste Megatrend 2013 ist ganz eindeutig dieses Retro Ego Publishing, also die Selbstwiederentdeckung und Wiederveröffentlichung von eigenen Texten, teilweise in neuen Formaten.

2012

RoVLiSirveb
"naja, programmieren ist das sprechen in einer art von sprache ;) (schaut aber ganz gut aus)"

GgZV5Khgus4
"ich find an ihm recht interessant, dass er in ganz deutschland der einzige mit einer fast humanistisch-romantischen technologiegläubigkeit ist. das hessische spiegelbild zur kalifornischen ideologie gwm."

fyxWjUjML91
"in dem fall halt ich das für unproblematisch, es geht ja eher in richtung 'es wird adaptive systeme' geben und die sind in einigen bereichen sowohl sinnvoll als auch - ohne allzu optimistisch sein zu müssen - machbar."

JnzhBc7G6G1
ich find den begriff 'ambivalenz' als ausgangsbegriff nicht besonders glücklich gewählt. das internet hat mit ambivalenz nicht das geringste zu tun.

9yRcHGkWJYV
der etwas widersprüchliche tipp, den ich dem deutschen (aka historisch/kritischen) diskurs geben würde, ist: own it.

T1HhUi9XwAL
text/aussagen sind wohl doch etwas portabler als 'das soziale'. wobei gute plattformen natürlich trotzdem ihre eigenen 'kontainerformen' dafür erzeugen, mit jeweils unterschiedlichen produktions-, rezeptions-, resonanzbündeln.

Die Zeitgenossen der Gesellschaft Pt. 6: Der Überwinder
Der Überwinder ist ein in letzter Zeit häufig gesehener Zeitgenosse, der sich dadurch auszeichnet, dass er sich selbst als Vertreter einer neuen, digitalen Formation sieht, die im Begriff ist, eine alte, analoge Formation abzulösen.

hyQr7iFoodw
"ich glaube es sind katzen. und also als erstes katzenstatuen u. -spiele bei den 3d-druckern."

FWenwupLLTH
"gefühlsmässig ist das alles eher ein problem der 'stärke' der begriffe als ein problem der wissbarkeit."

240374779243294721
"wie jemand, der ganz leicht falsch synchronisiert ist" #ml+

XPY2jZ93NSG
ich glaub ADHS und DD heben sich gegenseitig auf (bin aber kein digitaler medizinmann)

Groupon, Demenz, YouTube, MVP
Martin Lindner dekonstruiert das unsägliche (Buch und) Konzept der digitalen Demenz.

deHBouhoPx7
hab vor kurzem ein feature gehört, in dem ein may-forscher seinen teilweise - ich sag mal - mashuppenden modus beschrieben hat. ist also auch als selbslegitimation nicht unwitzig.

RCKNiuqgwgp
coursera und udacity offerieren derzeit beide gerade einführungen in algorithmen, und beide sind eig. auch repräsentativ für die jeweiligen ansätze und zeigen auch die derzeitigen stärken.

anSLtt2bfhC
"ging mir ähnlich. kann nicht sagen, ob er das ernst meint oder als (immer kontingente) basis für die anschlussverkettungen braucht, aber mein eindruck war fast ersteres."

NoYTcAni9MP
"sehr elegant, wie die neue definition quasi die überwindungsbedingung der alten definition beinhaltet"

YdAS9vzJ6pC
"uff, ich glaub es war volumenstechnisch ein fehler, ihn zu diesem thema auch noch anzuspornen ;)"

E1BRtH8w8Pb
"klingt nach fehlender diversity (madness of cows entsteht bei ähnlichgeartetne leuten, die alle leicht falsch liegen, auch wenn sie sich im vgl. zu den anderen 'gruppen' einzeln vl. auf einem lokalen optimum befinden)"

DofkRx7UcGD
(untested aber lindner) Digilern 2012: Die Videos

cenKdDG9J3y
"ich habs bis minute 2 geschafft; vl. solltest du das transkribieren und nachspielen."

f8b4t3JmnBw
Stop Stealing Dreams

co6XgVFQ8hY
"auch wieder lustig, weil man das auch rekursiv auf die neue schule der inkubatoren anwenden kann."

G4UNYGbEbnG
"kann man auch ganz gut gegen deine interpretation von ycombinator vergleichen (memetische startupscape vs. deutsch-kafkaskes refactoring von code) ;)"

WgegTmq3c1G
das mein ich gar nicht, auch wenn ich da nicht nein dazu sagen würde. es geht eher in die richtung, was man 'sieht'.

Konfliktmuster
Sehr nahegelegtes Interview mit Felix Stalder.

LwaEroP1LLS
"kann den eindruck auch nicht bestätigen. die tragik an g+ sind aber davon abgesehen die costs of lost opportunities (aka das ist es, google?)."

CScYKMr7YMW
"ergänzende frage: was an wissen resp. dummheit akkumuliert sich überhaupt?"

13eVRHCWhfU
"fast ein bisschen spannender find fast ich den im vergleich zu sascha umgekehrten ansatz: sagen wir mal fortschritt als zunehmende 'realisierung' vom virtuellen."