faz
2014

Wearables, Windows, Wired, Sklaverei
Wired startet in Deutschland.

Interview mit dem Google-Chefökonomen
Die Faz interviewt Hal Varian. Recht pragmatisch, aber auch er glaubt an Google als das allwissende Helferlein.

Index, Zeitungen, Ethnographie, Copyright
Für Programmierer ethnographisch nicht uninteressant: Was kommt beim Empfänger an, wenn Nichtprogrammierer an einer Quelltextlesungen teilnehmen?

FAZ In eigener Sache
Die FAZ sinniert über die Zeitungskrise. Die Bestandsaufnahme ist recht pragmatisch, die Vision eher uninspiriert.

Google, TV, Tame, Blinkist
Unfreiwillig unterhaltsam dokumentiert die FAZ die Paranoia aber auch den Größenwahn der Verlage im Kampf gegen Google.

Überwachung, Demokratie, Gleichgültigkeit, Politik
Das freundliche Durchwinken der Aktivitäten der NSA durch die Bundesregierung wird immerhin sogar schon von der FAZ thematisiert.

467733113305849859
der netzpolitische opportunismus der spd wird dann bei bedarf auch sehr schnell wieder per chefsache revidiert

F8, Twitter, Blogbox, Basic
Der Abgesang auf Twitter hat nun auch in den traditionellen Medien begonnen.

Ohne Theorie ist es doch langweilig
Die FAZ spricht mit DD.

423436592796028928
(eines muss man der faz lassen: sie spielt die netzgemeinde wie eine geige)

2013

Amiando, Dropbox, Web, Geist
Laut der FAZ hat sich der Geist der Gesellschaft von den Geisteswissenschaften gelöst und ist jetzt im Silicon Valley zu finden.

402171870947987456
heh, über die bin ich am fr. zufällig gestolpert http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/foodtruck-der-burrito-bande-revolution-aus-dem-imbisswagen-12602667.html … #burrito

Huffington Post, HackFwd, Transparenz, Privacy
Laut der Faz greift die Huffington Post nun ab 10. Oktober auch in Deutschland an.

Apps, Onliner, Angels, Yahoo
Apps generieren laut der Faz in Europa 800.000 Arbeitsplätze.

Yahoo, Guardian, Manning, Ubuntu
Die FAZ unterhält sich mit dem Guardian über die Verantwortung vom Journalismus im Zeitalter von staatlicher Ge­heim­nis­krä­me­rei und Leaks.

NSA, Google, Wahlen, Bitcoin
Bitcoin wird jetzt in Deutschland als privates Geld anerkannt.

Quiz Pt. 73 (The Digital Age Edition)
Frage: warum veröffentlicht jemand - der vor kurzem einige seiner Aktien von Google verkauft und dafür 2 Milliarden Euro bekommen hat und der also wohl finanziell unabhängig ist und also auch mit seiner Zeit machen kann was er will - ein Buch

Alles aus zweiter Hand
Die Faz über ein Twitter-Projekt vom MMK.

Lose Koppelung
Lose Koppelung zwischen hackr.de und der faz.

Die Globalisierung der Lehre
Die FAZ mit einer Art Stand von MOOCs.

307207134582550528
toll, dass die faz einen tag vor der zweiten und dritten lesung eine offene debatte starten will und stellung bezieht

304267351619149827
auch ein bissl peinlich

2012

Schwarmacher Revisited
anlässlich der jüngsten tirade von frank schirrmacher ein kurzes zitat aus schwarmacher, das irgendwie diesmal fast noch besser zutrifft

Graham, Color, QS, Berlin
Autsch. Nach der Frankfurter Rundschau wird nun auch die FTD eingestellt.

6S1D6MrmiES
eine spur zu selbstverliebt, trotzdem schöner text.

Google+, Facebook-, Socialcam, Berlin
Die FAZ mit einer Art Posse über die digitale Bohème in Berlin.

Project Glass, Handelsblatt, Roboterjournalismus, Wired
Die FAZ über maschinengenerierter Journalismus und andere Links.

Aufstand der Generation Internet
Die FAZ über die Demos gegen Acta.

2011

Burda beteiligt sich an Ubermedia
Burda beteiligt sich an Ubermedia

2010

Enjoy your Semiocapitalism
und schon wieder die FAZ mit einem eigentlich nicht schlechten text von geert lovink und weil in der FAZ fast schon natürlich mit einer kritik der informationsüberflutung

Der Mensch wird neu formatiert
Dirk Baecker über das Web etc.

Twitter ist ein Nachrichtenmedium - kein soziales Netzwerk
Link zu einer netten (und hübschen) Twitterstudie.

Das Unbehagen an der digitalen Macht
Gespräch zwischen Shirky und Morozov. Man kann auch Dinge mit zu grossen Begriffen ersticken.

Europa hat in der digitalen Medienwelt den Anschluss verpasst
Stefan Glänzer sinniert für die FAZ über Europa. (stimmt schon, aber das fundamentalere problem ist ein anderes)

Angriff der digitalen Armee
Jürg Altwegg in der FAZ mit einem Überblick über die Situation in Frankreich, wo sich die Intellektuellen längst aus der Kritik zurückgezogen haben.

Alexander Kluge: Gärten anlegen im Daten-Tsunami
Schönes Interview mit Alexander Kluge.

Stirb langsam
Diedrich Diederichsen in der FAZ über die Produktionslogik von Theorie.

Wie hat das Internet Ihr Denken verändert?
Die FAZ sammelt Aufsätze von Edge.

2009

Quiz Pt. 41 (Sewing Patterns Edition)
Was sollte sich Burda eigentlich fragen / wollen / machen?

Fluss statt See - wie die Nachrichten durchs Internet strömen
Eine Art Intro.

Buchführung
Schöner Artikel von Dirk Baecker.

Facebooks Mitarbeiter Nr.1 in Deutschland
Andreas van de Castel wurde der erste Mitarbeiter von Facebook in Deutschland.

Der Fluss wird trockengelegt
cool, die FAZ, zumindest Jörg Thomann, liest netzwertig.

Burda stockt Beteiligung an Glam auf
Burda erhöht die Beteiligung bei Glam.

New York Times und die Revolution im Internet
Holger Schmidt (ein bissl zu euphemistisch, aber nicht daneben) über die APIs der NYT.

Googles Wunderhandy G1 ist kein iPhone-Killer
Android startet in Deutschland am 2. Februar.

Jeden Tag registrieren sich 2000 Unternehmen bei Google
Interview mit Matt Glotzbach in der FAZ.

2008

Christoph Mohn: Lycos hatte keine Chance gegen Google
Interview mit Christoph Mohn zum lycos Sterben. Die wichtigste Lektion hat lycos nicht gelernt.

Das große Schnattern
Die FAZ mit einem Selbstversuch zu Twitter. Auch wenn dort Gänse zwitschern, man muss ihnen zugute halten, dass sie tatsächlich einmal ausprobiert haben, worüber sie schreiben.

2006

der Beginn
Kleines Zitat-Mashup basierend auf einem Interview mit Tim O'Reilly in der FAZ.

Schindler
Verdichtung (bzw. Auslassung) eines Artikels in der FAZ über Google.

Social Commerce
lesenswerter Artikel zum Übergang vom monolithischen E-Commerce zum microgechunkten social commerce von der faz.

2005

Der Schwachpunkt ist die Ahnungslosigkeit
Wolfgang Krischke hat in der gestrigen F.A.Z. eine Rezension zu Erik Möller's 'heimliche Medienrevolution' geschrieben und fischt im Dunkeln.