Selection 2005


Bloggen

30.04.2005

Ein guter Grund dafür so zu bloggen wie andere, ist der, dass die anderen so bloggen. Der Bloggebrauch ist stark konventionell und nicht bloß kongruent. Man stimmt nicht einfach darin überein, wie man Blogs zu gebrauchen hat, sondern führt die Übereinstimmung als einen Grund dafür an, dass man sie so zu gebrauchen hat. Eine Folge davon ist, dass Blogkonventionen dazu neigen, sich selbst zu stabilisieren. Wenn ihr ‘so sein’ ein guter Grund dafür ist, sie zu beachten und zu befürworten, dann widersetzen sie sich durch einen reflexiven Prozess von innen heraus dem Wandel. Abweichungsversuche werden aufgehalten und der konvergente Gebrauch wird der nächsten Generation als Standard der Korrektheit übermittelt. Dieser Prozess dient der Selbststabilisierung. Alle konventionellen Normen sind auf die gleiche Weise selbststabilisierend. Nachdem sie einmal da sind, ist ihre Existenz sowohl Grund, als auch Ursache ihrer Fortdauer.

(keine ahnung, was mich da geritten hat. irgendwie aber ganz witzig.)