2014

Twitter, Amazon, Startups, Trends
Zum Ausklang ins Wochenende einige Zahlen aus dem Internet

Web, Flappy Bird, EU, QS
Tim Berners-Lee fordert eine Art Magna Charta für digitalen Raum.

444142758832648192
25,0027

Spotify, Grenzland, Getty, Amazon
Thorsten Breustedt sinniert über das Web als Grenzland.

They Never Were Ecosystems
Echovar über das Ding mit den Ökosystems.

EU, Twitter, Firefox, Web Science
FutureLearn offeriert seit dieser Woche einen MOOC zur Web-Wissenschaft.

Überwachung, Dezentralisierung, Crunchies, Zootool
Mit Redecentralize gibt es ein neues Projekt, das das Web zurückdezentralisieren will.

Snowden, Phönix, DeepMind, Patente
Dan Gillmor sieht in Stiftungen eine der letzten Möglichkeiten, das offene Web gegen die verschiedenen marktwirtschaftlichen und politischen Kräfte zu verteidigen.

Z4hkLg1GEW8
na das ist ja einmal eine ansage.

Snowden, Hacker, Journalisten, Web
Veltman hat eine Liste mit durchaus brauchbaren Prinzipien für Webanwendungen erstellt: Principles for making things for the web

dhrRf44WiVB
nur ein schneller take: das überphänomen web umfasst zu jedem zeitpunkt eine ausbalancierung der milieus, die zum jeweiligen zeitpunkt angeboten werden.

Leftovers 2013 (Gesture Edition)
auch nicht wirklich weitergekommen sind wir 2013 jedenfalls mit einer Semiotik der (sozialen) Gesten.

424500657647673345
(optimismus und offenheit sind leider nur gut, wenn die richtung stimmt. blöder optimismus und unnötige offenh. schaden mehr als sie nutzen)

Stop Making Nonsense
Fortunately, the true nature of the Internet isn't hard to understand. In fact, just a fistful of statements stands between Repetitive Mistake Syndrome and Enlightenment...

424121863493541888
(zum glück braucht das internet seine retter nicht)

QKAmnfsR8iK
pathos können die amerikaner halt besser...

Web Science Southampton
I just signed up for Web science: how the web is changing the world on @futurelearn starting Feb. 10.

Die Kränkung
minianmerkung, genauer zwei minianmerkungen, zu sascha lobo’s Die digitale Kränkung des Menschen

jFrXLWeFV6b
Martin L. hat die Einleitung von 'Small Pieces Loosely Joined' übersetzt. Will die Party nicht stören, aber ich finde es eher schwach und kitschig. Nicht völlig falsch natürlich, aber eher nonkonsequent und willkürlich euphemistisch/euphorisch überladen.

Papierkorb pt. 26
(kontextlose randbemerkung: wer das web verstehen will, muss nur zwei andere dinge verstehen: die dynamik der ströme und die semiotik der sozialen objekte)

2014, 2013, Apple, WordPress
Horace Dediu hat wiederum einige nützliche Zahlen und Charts zum Stand vom Internet veröffentlicht

State of the World 2014
Bruce Sterling und Jon Lebkowsky / The Well zum Stand der Dinge 2013/14.

How the NSA Almost Killed the Internet
Wired mit einem Überblick zum Stand der NSA.

Papierkorb pt. 25
(kontextlose randbemerkung: das web selbst ist ja nicht interessant. wenn was interessant ist, dann sind das die gesellschaftlichen symptome und ereignisse und damit einhergehende veränderungen...)

Lazy Blog Ep. 36
(blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass auch in feldern, in denen grundsätzlich ALLES möglich ist, die interessanten dinge dazu tendieren zu verschwinden, wenn die uninteressanten dinge überhandnehmen)

On the future of the Internet and everything
Asymco mit einigen Charts zur Durchdringung durch das Internet.

2013

416892021740023809
2013, das jahr an dem zeit (und sogar die süddeutsche zeitung) mehr oder detaillierter über den #30c3 schreiben als alle techblogs zusammen.

The Year In Review (2013 Edition) Pt. 9
das Jahr 2013 in Guardian Tech.

413292394583314432
gestern vor drei jahren: der knacks http://hackr.de/2010/12/17/der-knacks … (stimmt noch immer nur gibt es ungünstigerweise tatsächlich keiner knackser mehr)

Talent and Nothingness
die falsche grundannahme (nicht nur von asymco) ist, dass es ein abstraktes talent gibt, das nur noch eine plattform zum ausdruck sucht.

Nützliche Unterscheidungen pt. 20 (The Instant Gratification Edition)
Eine weitere besonders nützliche Unterscheidung ist ganz sicherlich die Unterscheidung: wie wenig oder viel unmittelbare Intensität erzeuge ich denn mit meinem Verhalten auf den jeweils möglichen Plattformen?

Nützliche Unterscheidungen pt. 19 (The Effort Edition)
Eine weitere besonders nützliche Unterscheidung ist ganz sicherlich die Unterscheidung: wie viel Aufwand erfordert denn die Produktion bzw. die Rezeption von Datentypen im jeweils konkreten Fall als soziales Objekt einer Plattform?

LeWeb 2013 - Brian Solis
Brian Solis bei der LeWeb. Den vergesse ich immer, aber der ist wirklich nicht schlecht.

Leftovers 2013 (Tube Edition)
auch nicht wirklich weitergekommen sind wir 2013 jedenfalls mit dem finden von dichteren, stärkeren, nützlicheren, weniger blöden, etc. begriffen für das web und die damit und dadurch getriggerten ereignissen.

Am Ende der Wurst Revisited
Über das Ende der Wurst.

Drosselkom, Jajah, Monumente, Drohnen
Der Spiegel über die architektonischen Monumente, mit denen sich die digitalen Giganten selbst feiern.

Papierkorb pt. 20
(kontextlose randbemerkung: im web ist nichts vorhersagbar aber retrospektiv betrachtet auch nichts überraschend)

405697855727222784
(unterm strich ist das web ein gigantomanischer test der eigenen toleranz; verhaltenst. vorbild sollten - wie eig. immer - katzen sein usw.)

Software Is Reorganizing the World
Wired mit einer grundsätzlicheren Einschätzung der Auswirkungen von Software und Technologie.

Amiando, Dropbox, Web, Geist
Laut der FAZ hat sich der Geist der Gesellschaft von den Geisteswissenschaften gelöst und ist jetzt im Silicon Valley zu finden.

Papierkorb pt. 18
web 2.0 ist der wunderbare traum des web von sich selbst)

Ironie, Musik, Qype, Mavericks
Irgendwie entbehrt es ja nicht einer gewissen Ironie, wenn sich ausgerechnet deutsche Medien darüber lustig machen, wenn ein anderer tollpatschig vor dem Internet warnt.

391492520078618624
(einzige konnotation für algorithmen sind schwarze wolken, die sich am himmel zusammenziehen usw.)

390864013380186112
(was wirklich fehlt: eine geste/button zur registrierenden ignoranz)

Lazy Blog Ep. 35
(blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass bei bewertungen von problemen, die durch vernetzung und neue technologien oft tatsächlich real neu entstehen, die schuld immer an der technologie festgemacht wird und nie am ver

Papierkorb pt. 14
(nts: mal die 10 oder so fruchtbarsten webbegriffeschaffer diachronisch lesen)

Konzept des Tages: Pace Layers
Bruce Sterling über Pace Layers.

389353678844358656
(das deutsche feuilleton hat seine disposition zum web innerh. von wochen von dümmlicher ignoranz zur gelangweilten indifferenz umgestellt)

Die NSA als Beobachter zweiter Ordnung
ich finde den gedanken recht charmant, aber mir kommt vor, dass du ein bisschen zu grosszügig mit der vergabe der nächsten ordnung bist (die ich eher im beobachten der operation des beobachtens selbst, nicht notwendigerweise schon in jeder operation des b

Quiz Pt. 79 (The Seminal Edition)
What does it mean to have the web?

Lazy Blog Ep. 34
(blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass die gleichen themen immer und immer wieder - und in jeder iteration tatsächlich immer noch dümmer - diskutiert werden)

Lazy Blog Ep. 33
blogpost über eines DER fundamentalen dilemmata im derzeitigen web: den umstand, dass viele (erfolgreiche) dienste/unternehmen/systeme die leitern umwerfen oder absägen, die sie selbst erst ermöglicht haben.

Vom Genre der Besserhalbwisserei
Sascha Lobo über Intellektuelle und das Netz.

A Conversation with Two Futurists: Bruce Sterling and Dan Reed
Gespräch zwischen Bruce Sterling und Dan Reed

380013921530179585
uff, schlimmster text seit längerem: http://www.democracyjournal.org/30/the-tech-intellectuals.php?page=all … (h/t @thorstena_bln)

8GqPkDu8FmR
"ganz lustig auch, dass sich der text wie vor 20 jahren geschrieben liest, so als metazeitloser kontext."

ReQuoting pt. 94 (The Lamenter Edition)
Judging by their response, the meanest thing you can do to people on the Internet is to give them really good software for free.

Sharegorischer Imperativ
Share so, dass die Maxime deines Sharens Grundlage einer allgemeinen Strombildung werden kann.

Post, Digital Rights, Yuilop, Browser
Mit Ranking Digital Rights gibt es immerhin ein neues Projekt, das Methoden und Metriken zur Bewertung von Unternehmen bzgl. dem Schutz der Privatsphäre und Ausdrucksfreiheit erarbeiten will.

Lazy Startup Ep. 21
Plattform (und ggf. Plugin für Blogging Tools), das tote bzw. veränderte Links mit den zum Zeitpunkt der Veröffentlichung korrespondierenden Links auf der Wayback Machine vertauscht.

Like
Das Notizblog über Indieweb Federated Likes.

Lazy Startup Ep. 19
Tool, das einen Überblick der verwendeten Apps, Webapps und Accounts generiert, etwa als Mindmap visualisiert und alle etwaigen Interdependenzen skizziert.

The rise of the IndieWeb
Notizblog über das IndieWeb.

Sources and Sinks
RWW mit einer hübschen Infografik (und einigen gedanken) zu Strömen usw.

Konzept des Tages: The Weird Tail
Konzept des Tages, eigentlich Konzept der Woche: The Weird Tail

Konzept des Tages: Der Information Hoarder
Konzept des Tages, eigentlich Konzept der Woche: Der Information Hoarder

340188210414108672
state of the lolcat 2013

Lazy Blog Ep. 29
(blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass grosse teile des diskurses aus dem blickwinkel einer asymptotischen utopie oder dystopie formuliert werden)

Wer braucht schon Datenhalden?
Die kritische Studienausgabe zum Lob des Selberhostens.

Die wilden Wurzeln des World Wide Web
Erstaunlich (im sinne von wirklich) gute Doku zum WWW.

Lazy Blog Ep. 27
blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass es für ältere webdienste kaum möglich ist, die verschiedenen timelines der leute zu koordinieren und ein momentum zu wiederholen, auch wenn sie deutlich besser sind, als neue too

332967318042861569
(those who know the history of the web are destined to see it repeated)

Theater und Netz
Christoph Kappes mit einer Art Theater-Bingo.

Papierkorb pt. 3
kontextlose randbemerkung: die anzahl an diensten, die in einem hirn zu einem gegebenen zeitpunkt platz haben, ist leider auf 7 (+/- 2) beschränkt.

Lazy Blog Ep. 24
blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass sich das web nur ungenügend über kulturelle genres und subgenres ausdifferenziert

Giftige Early Adopter
Einer der doofsten Artikel, über die ich in letzter Zeit gestolpert bin. Fehlersuchspiel mit mindestens 10 Fehlern (aber auch einer versteckten Einsicht).

Links aus Mangel an Visionen/Internet und Postdemokratie
thorstena mit einer Art Linksammlung zu Webmachtverhältnissen.

The World Wide Web project
das World Wide Web project vor 20 Jahren.

RfQZCvwoCpG
ohne dass der artikel besonders schlecht ist, diese widerlegung 'Wo es ernst wird, reicht das Netz nicht aus.' ist sinnlos, weil niemand die behauptung aufstellt, dass es das tut.

Bruce Sterling: Fantasy Prototypes
Bruce Sterlin bei der next13.

The Lost World
anil dash über das verlorene web

Nützliche Unterscheidungen pt. 15 (The Borderline Edition)
Über das Front End und das Back End.

Anil Dash on The Web We Lost
anil dash über das verloren gegangene web.

HbDeZ2xU37a
"reines gefühl natürlich, aber ich glaub bei internet war viel vorauseilender gehorsam dabei, der retrospektiv nicht nötig gewesen wäre."

Die Untergeher
relevanzdebattieren ist das neue metabloggen.

Deutschland, LSR, Ego, GSE
Christoph Kappes über das deutsche Hinterherhinken in Sachen Internet, das aber oft die eigenen Stärken übersieht.

Nützliche Unterscheidungen pt. 13 (The Relationship Edition)
Eine weitere besonders nützliche Unterscheidung ist ganz sicherlich die Unterscheidung: um was für eine Art an Relation (topologisch, dromologisch, intensiv, ökonomisch) handelt es sich denn gerade

309278256123764737
ein überflüssiges/eher schädliches argument: 'ist für das web/deutsche startups schlecht'. den adressaten ist das üblicherweise wurschtegal

Quiz Pt. 61 (The Sauerkrauts Edition) Revisited
Offenes Quiz: Warum ist Deutschland in allen Dingen Web so daneben?

RayqheSARhT
2.10: The Second Phase of the Revolution Has Begun

LSR, Ego, Journalismus, Android
Die Süddeutsche rezensiert Frank Schirrmachers neuen Roman Ego.

Postpreposterous
es könnte sein, dass wir uns langsam auf eine zeit der zynischen webbenutzung einstellen dürfen

Leftovers 2012 (Rollator Edition)
auch nicht wirklich weitergekommen sind wir 2012 jedenfalls mit dieser wirklich eigenartigen Vorbedingung, dass alles, was mit dem Internet zu tun hat, absolut keine Vorbedingung haben darf.

Leftovers 2012 (Sauerkrauts Edition)
Unbeantwortet blieb 2012 leider die Frage: "Warum ist Deutschland in allen Dingen Web so daneben?"

Let Me Out
wired über plato notes, das community memory terminal, memex und andere urahnen von ‘social media’

Post-Productive POV
productivity is for robots.

Leftovers 2012 (POV Edition)
Nicht wirklich weitergekommen sind wir 2012 jedenfalls mit der Verschiebung unseres Blickwinkels zur Bewertung von Phänomenen.

What is the goal of the Internet?
das web als mooc.

286365887949324288
@henningninneh wobei sein 'know your shit' doch wohl den möglichen fluchtweg skizziert. (lustig sein comment using fb, yahoo, aol o hotmail)

2012

Lazy Blog Ep. 15 revisited
falls sich wer an LB 15 versuchen will, der Appell von Spreeblick das Web 2013 zurückzuerobern bietet einiges an Stoff

State of the World 2013
Bruce Sterling und Jon Lebkowsky / The Well zum Stand der Dinge 2012/13.

Motorola, Baecker, SM, EU
Der Soziologe Dirk Baecker sinniert über das unsichtbare Internet.

Xing, Pinterest, Web, Google
Anil Dash schwelgt in Erinnerungen und die Dinge im Web, die wir mittlerweile verloren haben.

BxxZkMSurZL
Paranoik: Kommunikation von Anonymität

Internet. Segen oder Fluch: Segen oder Fluch?
ISoF ist tatsächlich ganz wunderbar, ich möchte fast sagen bezaubernd geschrieben, stilistisch, vom pacing, von der dramaturgischen struktur her grossartig

Lost Tweets 56
(segen oder fluch)

Facebook, Social Media, Trends, MOOCs
Mary Meeker verdoppelt ihren Output und ergänzt ihren jährlichen Report jetzt auch mit einem Update am Ende des Jahres.

Jammerheimer
Der vierte Megatrend 2012 ist ganz eindeutig dieses kollektive Gejammere. Mittlerweile jammern ja fast alle fast andauernd über fast alles.

Lazy Blog Ep. 19
blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass wir alle in diesem internet quasi zusammengesperrt sind und nicht wegkönnen.

Die Auslaufrillen der Gesellschaft
Soziale Netzwerke sind im Fluss befindliche Selbstvergewisserungsmantras, in denen das Panta Rhei immer in dieselben ontologischen Bahnen abfließt.

GgZV5Khgus4
"ich find an ihm recht interessant, dass er in ganz deutschland der einzige mit einer fast humanistisch-romantischen technologiegläubigkeit ist. das hessische spiegelbild zur kalifornischen ideologie gwm."

Schwarmacher Revisited
anlässlich der jüngsten tirade von frank schirrmacher ein kurzes zitat aus schwarmacher, das irgendwie diesmal fast noch besser zutrifft

i42KTqQerT3
New Rules for the New Economy

Lost Tweets 40
(mein senf zum it-gipfel: man sollte IT und internet getrennt behandeln. das eine folgt der logik der industrie, das andere der logik der information)

9yRcHGkWJYV
der etwas widersprüchliche tipp, den ich dem deutschen (aka historisch/kritischen) diskurs geben würde, ist: own it.

Android, Me.ga, Archiv, Internetworking
Das Internet Archiv veröffentlicht ein 2,7 Milliarden Dokumente umfassendes Datenset.

Wikidata, Vergessen, Musik, openHPI
Günter Hack sinniert über das Web als Mediensystem des Todes.

wahwah, Exits, LSR, CDU/CSU
Das Online-Sein ist für die kommende Generation so selbstverständlich geworden, dass sie es nicht mehr als solches identifizieren.

Lost Tweets 30
(das web braucht keine vordenker und schon gar keine politiker, dachte ich in meinem ohrensessel)

AMyQU9aYNux
"was willst du denn wissen?"

Kappes, Friedrich, Stalder, MyVideo
Interview mit Christoph Kappes, in dem dieser in wenigen und erfrischenden Worten mit einigen gängigen Vorurteilen aufräumt.

Patente, WebPlatform, Diaspora, Publishing
(protipp(vermutung): wenn möglich leicht angeheitert lesen)

Facebook, Tweek, Payleven, Typescript
Sascha Lobo sinniert über die zerstörerische Kraft des Internets.

Lazy Startup Ep. 2
Plattform, auf der knapp aber präzise sämtliche 'Fehler' von Texten - zunächst vl. mal im Themenkomplex Web - aufgelistet werden.

Quiz Pt. 68 (The Proposition Edition)
gab es in den letzten sagen wir zwei oder drei Jahren eine einzige Proposition im Komplex Web/Social Media, die undenkbar oder zumindest ungedacht war?

Web, iPhone, 7Moments, BookMe
Die World Wide Web Foundation hat einen ‘Web Index’ veröffentlicht, der den Entwicklungszustand von Staaten beschreibt.

Lazy Book Ep. 2
Das Web der Gesellschaft von Niklas Luhmann.

Dispositivinfektion
"Mit Dispositivinfektion möchte ich in Zukunft Versuche bezeichnen, in denen Angehörige, Aufsteiger oder Überläufer alter Medieninstitutionen ihre Mediensozialisation in neue Verbreitungsmedien infektionsgleich einschleppen. "

hh1XacGYYom
"ich glaub das immer 'medien machen' - so what, das problem ist aber, dass die 'neuen' formen gegen einige 'professionelle' techniken tatsächlich noch kein immunsystem entwickelt haben"

Lazy Book Ep. 1
Web 1 und 2 von Gilles Deleuze.

242307854227341312
meine tweets werden auch immer blöder. das internet macht dumm!

6S1D6MrmiES
eine spur zu selbstverliebt, trotzdem schöner text.

Der Parasit Revisited
Den Parasit in Hinblick auf das lsr wieder lesen.

Lazy Blog Ep. 8
blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass von allen - ich sag mal - massensozialen plattformen, also google, facebook, apple und twitter, ausgerechnet facebook als einzige alles richtig macht

Lazy Blog Ep. 7
blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass sich die verschiedenen felder immer noch primär über journalistisch vermittelte verwässerungen wahrnehmen.

Text and Nothingness
diskurs ist im web immer an eine konkrete formation (und deren je spezifische produktions-, rezeptions- und resonanzbedingungen) gebunden.

Quiz Pt. 65 Solution
Meine Antwort für Quiz 65.

Lazy Blog Ep. 6
blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass es asymptotisch weniger 'gutes neues' gibt, gleichzeitig aber immer mehr leute - aus den verschiedensten gründen und mit den unterschiedlichsten motivationen - jubelpersern

Quiz Pt. 65 (The Freerider Edition)
warum KÖNNEN bezahl-dingse bei sozialen dingsen als modell nicht funktionieren?

Lazy Blog Ep. 5
blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass mit myspace die letzte situationistisch/rhizomatische initialisierungsplattforrm für jugendliche gestorben ist.

Lazy Blog Ep. 4
blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass aussagen über das web, ein produkt, etc. irgendeine bedeutung zugeschrieben wird.

App.net, Internet, Google, Data
Felix Schwenzel sinniert über das Internet

Social and Nothingness
meine antwort für quiz 64.

Quiz Pt. 64 (The Existentialism Edition)
warum ist das natürlich ein blödsinn, aber das auch.

Lazy Blog Ep. 3
blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass man sich im web zwischen autonomer obskurität / unsichtbarer geschichtlichkeit und heteronomer sozialität / einpulsiger geschichtslosigkeit unterscheiden muss

Internet und Kopie
etwas eigenartiger Text von Christoph Kappes.

The Internet Map
auch nett: The Internet Map

DcVhFKABwhE
Social media is fine, but don't ditch your domain

Lazy Blog Ep. 2
DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass es einfach nichts kostet, im oder dem web gegenüber ein total jackass zu sein.

Lazy Blog Ep. 1
blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: dem umstand, dass 'news' bzw. die verkündung einer neuigkeit der einzige dominante synchronisierungsmechanismus zwischen den verschiedenen gleichzeitigen ungleichzeitigkeiten der 'benutzer' verbli

Brett Slatkin interviewed at Foo 2012
Brett Slatkin sinniert über Selbstbestimmtheit vs. Sozialität.

Quiz Pt. 61 (The Sauerkrauts Edition)
Offenes Quiz: Warum ist Deutschland in allen Dingen Web so daneben?

HDaRQx1q4fj
On the Internet, nobody knows you're a genius.

Groupon, Trends, Xing, Social Media
der Medientheoretiker Felix Stalder sinniert weniger quantitativ als philosophisch über das soziale Web, mitunter auch über die dunkleren Aspekte davon.

200317208121974784
schaue gerade die lobo keynote von der rp (nicht unnett, aber er liegt doch näher bei dieter nuhr als bei clay shirky)

Freiheit, Krieg, Apple, Facebook
Der Guardian hat die zwanzig wichtigsten Personen für ein freies Internet nominiert und andere Links.

Atemporality, Postweb, Bildrechte, Gmail
Sascha Lobo erinnert uns daran, dass unsere Aktivitäten auf Facebook und Co. nur geborgt sind und andere Links.

ReQuoting pt. 73 (The Island Economy Edition)
Matt Webb über Instagram als Insel-Ökonomie.

On Stranger Tides
Derzeit erleben wir ein lustiges kollektives Theater.

DofkRx7UcGD
(untested aber lindner) Digilern 2012: Die Videos

Web, Design, Twitter, Lazada
Peter Glaser sinniert einmal mehr sehr inspiriert über uns und das Web und andere Links.

↬ this is not a hat tip
Marco Arment über ‘formalisierteres’ Kuratieren

Delicious, Kultur, Produktivität, Brizzly
Felix Stalder gibt in einem Interview eine durchaus differenzierte Beschreibung einiger Aspekte der Internetkultur und andere Links.

Leftovers 2011 (Dead Man Edition)
Auch nicht wirklich weitergekommen sind wir mit dem Web.

Konfliktmuster
Sehr nahegelegtes Interview mit Felix Stalder.

Leftovers 2011 (Difference Edition)
Auch nicht wirklich weitergekommen sind wir beim Einführen, Prozessieren und Postprozessieren von Differenzen.

Leftovers 2011 (Polychronicity Edition)
Auch nicht wirklich weitergekommen sind wir beim Handling der Gleichzeitigkeit der Ungleichzeitigkeiten.

174126791110307841
die frequenz mit der ich in meinem stream hinweise auf diese unsägliche filter bubble sehe ist der inhärente gegenbeweis der filter bubble.

Wir, die Netz-Kinder
(ich glaube ganz guter) stimmungsbeschreibung zum leben im web etc.

Hacker Historian George Dyson Sits Down With Wired’s Kevin Kelly
Kevin Kelly plaudert mit George Dyson.

Googleheimer
Ein kleiner, psychohygienischer Rant über Google.

WWW, ACTA, Post-Google, Protest
Peter Glaser sinniert sehr poetisch über die Auswirkungen des WWW und andere Links.

State of the World 2012
Bruce Sterling und Jon Lebkowsky / The Well zum Stand der Dinge 2011/12.

Die Nuklearkraft des Netzes
Peter Glaser über das Web.

The Year In Review (2011 Edition) Pt. 19
Und dann noch das Jahr in Zahlen.

The History, and Future, of Web Protest
Anil Dash mit einer Kulturgeschichte der Webproteste.

Doctorow, General Computing and Preserving the Possibility of Evil
Echovar über Doctorows general computing.

2011

Year-End Processing: The Network as Growth Medium
Echovar über die Grenzen des Wachstums.

Doctorow - The coming war on general computation
Cory Doctorow beim 28c3.

FoQg2puMoAw
"man verpasst nix, aber genau das ist nicht egal."

The most important page on the web
Seth Godin mit einer Minitheorie von Allem.

Leftovers 2011 (Stubborn Edition)
"I'll keep playing here while the rest of you flirt with apps. I'll be here when you come back."

Leftovers 2011 (Stream Edition)
Eine Universaltheorie vom Stream.

D64
D64 - ein weiterer deutscher Internet-Thinktank.

Schon Wissen
"ach so, auch sehr wichtig: ideale multiplikatoren sind ja genau diejenigen, die es gerade selbst lernen, und nicht die, die es schon wissen."

was wo (und warum) sharen?
geshartes wirres.

CZ1qDfoXoWy
watching... "The elusive technological future"

How amazingly fast our tech habits change
Pingdom blickt 5, 10 und 15 Jahre zurück.

R92oMut55Fa
bin mir nicht sicher ob zur nachahmung empfohlen, aber zum überdenken.

Web 2.0 Summit 2011 - Mary Meeker Internet Trends
Mary Meeker zum Stand des Webs.

124167338038796288
@marcelweiss ich hab an occupy wall street gedacht, aber auch. zunehmend viele themen.

124166205614473217
@marcelweiss dass es zu einer art synchronizität zwischen events und einer (nicht-blöden) konsensuellen interpretation darüber gibt usw.

124163226689740800
hab diskursverfolgungstechnisch gerade zu wenig zeit, aber mich beschleicht so ein gefühl, dass sich gerade einige enden verknüpfen.

RJJFNugp8Ka
go Fred Wilson!

Fred Wilson: Don’t Store Your Personality on a Company’s Platform, Use the Open Web
"Don’t ever abdicate your personal presence on the web to some fucking company, put it on the open web"

Evolution, Faulheit, Airbnb, CrunchFund
Das Google-Chrome-Team hat eine recht nette, interaktive Infographik der Entwicklung der Webtechnologien erstellt und andere Links.

Web Actions, Snippets, FriendCaller, textunes
Tantek Çelik erkennt in den Web Actions einen neuen fundamentalen Baustein für das Web und andere Links.

Web Actions: Identifying A New Building Block For The Web
Tantek sinniert über Web Actions.

20 Jahre WWW, Web Intents, Open Data, Flickr
Das Web wurde am Samstag 20 Jahre alt. Peter Glaser hält die Laudatio und andere Links.

MMT 27 - Siggis letzte Worte
Siggi Becker über die Funktionslogik von Peter Thiel.

Internet, Google+, Linux, Pipes
Online Schools haben eine beeindruckende, animierte Infografik zum Stand des Internets im Jahre 2011 erstellt und andere Links.

H3wznRTwqoS
adhoc gesagt ist das wohl keine grösse, die man für einen dienst bestimmen kann, sondern eine funktion, die abbildet, wie sich ein dienst unter verschiedenen konstellationen verhält.

Kommunikation ist kein Geschäftsmodell
Kusanowsky mit einer Art Ökonomie des Geschwätzes

1SXf31atfRx
"Die Dummheit kommt woanders her."

ReQuoting pt. 68 (The You Must Own It Edition)
"It’s interesting that so much online publishing is moving into a small handful of massive, closed, proprietary networks after being so distributed and diverse during the big boom of blogs and RSS almost a decade ago."

Choose your Species
echovar über romantischen konsumismus, canned laughter, die frankensteinisierung des webs usw.

Bad poetry
"Surprisingly, though, amid the bad art, we actually find more good art. A barrier to entry isn't the only thing that improves quality."

84566199786143744
die (unerträgliche) sehnsucht nach einem dt. leitdiskurs

Musikindustrie, ICANN, Open Data, Google Books
Die ICANN hat grünes Licht für eine Reihe von neuen Top Level Domains gegeben und andere Links.

Keller’s Lament
Echovar über die Evolution der Kulturtechniken.

Going Orbital: Content and its Discontents
Echovar über orbitale Kräfte.

Was Sie immer schon über die Cloud wissen wollten und ihren Fernseher nie zu fragen wagten
echovar beginnt ganz harmlos mit einer Beschreibung der Inputs seines Fernsehers und landet beim homöostatischen Endpunkt der Ausdifferenzierung zwischen Welt und Cloud.

SXSW 2011: The internet is over
Der Guardian sinniert über das SXSW.

Das Internet ist nicht zitierfähig
"nur zur zitierbarkeit (und bin mir nicht sicher wie viel oder was man gewinnt), aber die zitierfähigkeit von html-dokumenten ist schon gegeben, wenn man es drauf anlegt. die wikipedia stellt das zb selbst sicher, indem einfach jede änderung protokollie

Die Facebook-Revolution – Gedanken zum Einfluss des Internets auf politische Umbrüche
Muss ich noch in Ruhe lesen, aber schöner Text von Christoph Kappes.

Kommunikation und Organisation: Facebook, Twitter und Ägypten
Schöne Zusammenfassung der derzeitigen Interpenetration zwischen Web und Revolution.

1994: What is the Internet, anyway?
"die kollegen von npr war da schon weiter: http://www.sciencefriday.com/program/archives/201011263"

30999390843830272
.@henningninneh meh

The Year In Review (2010 Edition) Pt. 9
Das Jahr 2010 in Zahlen.

Bruce Sterling: State of the World, 2011
Das Neujahrskonzert von The Well.

2010

LeWeb 2010 - The Social OS and the Human API
Das Social OS Panel bei der LeWeb, moderiert von Brian Solis.

Wurstsalat
"Den Anthropozentrismus braucht man nicht unbedingt, ich wollte glaub ich damit nur die Konnotationen von diesem Mensch - Maschine Gegensatz relativieren."

11451245537525760
@heinz der ganze punkt ist eig., dass es egal ist, wie man unterscheidet. solange ein system an http kommt, wird es pot. verkoppelbar.

11450977731223553
@heinz oder noch weiter differenzieren. die unterscheidung beeinflusst nur die beobachtungen, die man machen möchte.

11450852933898240
@heinz ne. sie ist aber einfach und (ein wenig) nützlich. man könnte auch in biosysteme, soziale systeme und computersysteme unterscheiden.

Am Ende der Wurst
Über das Web und WikiLeaks.

JMStV, Internet, Google Earth, Groupon
Hörtipp: Die Radiosendung Science Friday hat in ihren Archiven gewühlt und eine Sendung aus dem Jahr 1993 ausgegraben, in der über die Zukunft des Internets diskutiert wurde und andere Links.

Web, Urheberrecht, Facebook Mail, Y Combinator
Am Freitag vor 20 Jahren hat Tim Berners-Lee den ersten Vorschlag für das WorldWideWeb veröffentlicht und andere Links.

No jokes please
echovar thematisiert ein Monsterthema: was passiert mit Wahrheit, Sprache, Ironie, Gesten, etc. wenn die Aussagen und Aussageketten durch soziale Medien und algorithmische Filter gejagt werden.

Kein Anschluss unter diesem Medium
die 10te Ausgabe vom Wavetank.

Dependence Day
guter Artikel von Doc Searls

Ethische Rocker II - Das Skandalon schlägt zurück
Über die Rückkehr des Skandalon in der Simulation.

Überlegungen zur Verschiebbarkeit von Selektionsroutinen
Fortsetzung der Ethische Rocker Diskussion.

26839919404
Informationskubismus http://www.monde-diplomatique.de/pm/2010/10/08/a0013.text.name,askx0FYWU.n,2 via @silentdan

Der ganze Planet eine Technosphäre
Wieder mal ein netter Text von Peter Glaser.

Negativer Dialekt
Was man von Dialekten über Diskurse lernen kann.

23075348150
counter-revolution http://www.economist.com/node/16941635 via @thorstena_bln

Tele-Internet
Tele-Internet - von der Ars Electronica.

Social Machines
echovar über crowds, social machines und social media.

Die große Enttäuschung
hab gestern und heute snow crash (92), data trash (94) und netzkritik, materialien zur internet-debatte (97) gescannt.

Web, Öffentlichkeit, Yahoo, Onlineshops
Wired erklärt das Web für tot und andere Links.

The Web Is Dead. Long Live the Internet
Chris Anderson ruft das Ende des Webs aus (und wurde dafür in der folge kräftig gedissed).

21392099684
öffentlichkeit http://mspr0.de/?p=1569 by @mspro

21392069031
openness http://designmind.frogdesign.com/blog/openness-or-how-do-you-design-for-the-loss-of-control.html via @heinz

Der Dispositon macht die Musik
es ist natürlich völlig unsinnig den spiegel auch nur irgendwie mit dem guardian zu vergleichen, aber es ist doch ganz lustig diesen null blog artikel vom spiegel mit dem failure to connect artikel vom guardian zu lesen.

20244023703
netzpuzzle http://de-bug.de/mag/7746.html by @bleed via @carstenpoetter

The Personal and the Tailored
Cory Doctorow über die Vorzüge des wilden, nicht hegemonial/exklusiv kuratierten Webs.

Forderungen für ein lebenswertes Netz
Der Chaos Computer Club stellt ein paar Thesen für eine g'scheitere Netzpolitik auf.

xWeb
George Siemens ruft das xWeb aus.

Guardian, Twitter, Google Wave, Grimme
Mario Sixtus zeigt in einem kleinen Text über den Clash der Kulturen, dass einige Probleme eigentlich keine Probleme sind und andere Links.

Can One Guy Educate The World Via YouTube?
Techdirt über die Khan Academy - schönes Fallbeispiel für die Wirkkraft vom Web.

BDWi, iOS 4, Google Documents, Kindle
Auch der Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft erkennt im Internet eine Bedrohung für Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft und veröffentlicht eine Art Schmähschrift und andere Links.

Editor’s Pick, United Internet, WordPress, Facebook
John Naughton erklärt im Guardian alles, was man über das Internet wissen muss und andere Links.

The internet: Everything you ever need to know
Der Guardian mit einer Art Einführung in das Web.

15834156760
seltene kreatur http://blog.stuttgarter-zeitung.de/netzkolumne/2010/06/10/sommer-am-datenstrand/ /via @diplix

Auf der Suche nach Knotenpunkten
Thorstena über Martin Lindners Suche nach einem deutschen Webdiskurs.

Huh?
Warum tun sich Intellektuelle mit dem Web so schwer?

Der Mensch wird neu formatiert
Dirk Baecker über das Web etc.

Das Internet ist kein Massenmedium
Norbert Bolz über das Web.

Das unsichtbare Dritte
Das Problem mit Facebook ist also nicht Facebook, sondern die Dummheit des Restwebs im Zumsichselbstfinden unter den Bedingungen von Facebook.

Survival of the fattest
Martin mit einer kleinen Evolutionsgeschichte der sozialen Netzwerke

What's going on?
kleine anmerkung zu peter kruses vortrag bei der re:publica.

Die digitale Faszination
Manchmal gibt es Sternstunden, in denen die Ruhe der Unendlichkeit herabsinkt in all das Gequatsche.

Das Portal
ich glaube der unterschied (und der grund für den untergang der portale) liegt in der disposition.

Distributed Reality oder Mach dir doch n Fork von mir!
mspro mit einer Art poststrukturalistischem Lesen des Zustands im Web.

The State of the Internet Operating System
Tim O'Reilly zum Stand des Internets.

Kurzschluss
Über den Kurzschluss der emischen und etischen Wahrnehmung.

Behaviorgraphics Humanize the Social Web
Brian Solis aktualisiert die Engagement-Leiter.

Digitales Partizipieren, oder: How To Join The Conversation For Realz.
shoot first, ask questions later (or never)

Web Illiteracy: How Much Is Your Fault?
Gillian Andrews recht differenziert über Literacy im Web.

Schwarmacher
Minianmerkung bzw. Update zu Schirrmacher usw.

aufmerksamkeitspanne
argh! über das damals und herzblut.

Microben'R'Us
andere, romantischere fluchtpunkte jedenfalls sucht martin lindner.

JESS3
Sehr nettes Video von Jesse Thomas.

Generation Why?
Und trotzdem findet, kommt mir vor, kaum Vermittlung statt, und zwar jenseits des allgemein üblichen Aneinandervorbeiredens.

Die Krankenakte von Tut Ench Amun
Das hello world Posting von ctrl+verlust.

The State of the Internet
Nette Infographic zum Stand des Webs.

Angriff der digitalen Armee
Jürg Altwegg in der FAZ mit einem Überblick über die Situation in Frankreich, wo sich die Intellektuellen längst aus der Kritik zurückgezogen haben.

ReQuoting pt. 37 (The Ours vs Theirs Edition)
David Weinberger über mit einer kulturalistischen Auslegung der Offenheitsdebatte.

Short Cuts Pt. 5 (Early Adopter Edition)
Eine der traurigsten Tropen im Diskurs im und um das Web ist die des Early Adopters. Der Begriff Early Adopter bringt nichts, stört nur und verhindert die Entwicklung von Positionen.

Short Cuts Pt. 3 (User Edition)
Im Grunde funktioniert das Web sehr einfach.

Erzähls meim Sackerl
irgendwie sind wir auf so einem nullpunkt angelangt, dass es gar nicht anders geht, als sich diese grundsätzliche frage zu stellen und sich selbst also in diesem ganzen gewirr irgendwie zu definieren.

Wie hat das Internet Ihr Denken verändert?
Die FAZ sammelt Aufsätze von Edge.

7370791378
RT @mauszfabrick lovink interview in der faz (via @malomalo)

2009

Bruce Sterling: State of the World, 2010
Das Neujahrskonzert von The Well - 2010.

Deprecated
Brian Oberkirch über Permalinks, verschwindende URLs, Archive usw. Wichtiges Thema.

Americans consume 3,600,000,000,000,000,000,000 bytes of information per year, not counting work
Noch eine Infographik zum derzeitigen Datenkonsum im Web.

Remains of the Day: A Day in the Internet is Mindblowing Edition
Kleine Infographik zur aktuellen Webbenutzung.

Standardsituationen
Kleine Kritik bzw. einige Anschlussüberlegungen zu Kathrin Passigs 'Standardsituationen der Technologiekritik'.

beckmann, jauch, schirrmacher
Warum die Beckmanns, Jauchs, Schirrmachers mit dem Web so ihre Probleme haben.

5776530841
kick ass design (via @DonDahlmann)

Beyond Social Media
Doc Searls über die Dynamik von Real Estate im Web.

Weiter weiter
Einer der falschen Grundannahmen ist, Entwicklung automatisch als Progression zu verstehen.

A personal manifesto for a User-Centric web
So eine Art Emanzipationstext.

Control freaks don't get it: the web works best in a free-for-all
Der Guardian über die Kulturen der Offen- bzw. Geschlossenheit.

Bruce Sterling: State of the World, 2009
Das Neujahrskonzert von The Well - 2009.

2008

The live.hackr web
Doc Searls über das Live Web.

Lobo
Sascha Lobo mit einer Liebeserklärung ans Web.

The Machine is Tube/ing Us
Michael Welsch (the machine is us/ing us) gibt eine anthropologische Einführung in YouTube.

Trillion
Der Google Index hat eben die Billion-Seiten Marke überschritten.

Caring
Seth Godin über die Funktionslogik des Web für Marketing-dumpfbacken.

ReQuoting pt. 22
Carr behauptet, Google macht uns dumm. Batelle sagt nein.

Diskussion um Rich Internet Applications
Sehr schöne Metapher in der Tat.

ReQuoting pt. 17
Habermas über das Web.

2007

Bruce Sterling: State of the World, 2008
Das Neujahrskonzert von The Well - 2008.

Schwarmbedürfnis
Ein Video über unser Schwarmbedürfnis.

The Argument
And brilliant strategies lead to arguments. Go have one.

Anhalter
Keynote von Jonny Haeusler bei der re:publica.

2006

Bruce Sterling: State of the World, 2007
Das Neujahrskonzert von The Well.

teenage kicks
Das WWW wurde heute 15 Jahre alt.

DIY Web
das do-it-yourself Web ist am entstehen.

Pareto 2.0
Der Guardian zum Thema, dass nur 1% der User aktiv Content besteuert usw.

ReQuoting pt. 2
Schönes Zitat von Adam Greenfield über die Natur des Web.

Bruce Sterling: State of the World, 2006
Das Neujahrskonzert von The Well.

2005

sueddeutsche
Etwas älterer Artikel zur Zukunft des Webs in der SZ.

Taking Back the Web
CNet hat diese Woche ein 5 Tage Special rund um's social web.

2004

Culture Jamming: Hacking, Slashing and Sniping in the Empire of Signs
Mark Dery über Culture jamming.

1995

A Globe, Clothing Itself with a Brain
Wired über Teilhard de Chardin als Vorreiter des Netz-basierten Bewusstseins.

1994

The Second Phase of the Revolution Has Begun
Wired zum Stand des Internets 1994.