2016

Nützliche Unterscheidungen pt. 38 (The Reasonable Edition)
Eine weitere im Grunde offensichtliche, aber derzeit in vielen das Web u/o Technologie u/o Politik/Sozialität im Zeitalter der mobilen Vernetztheit betrefenden Debatten öfter als nicht übersehene Unterscheidung ist die zwischen Voraussetzung und Ursache.

EU-Kommissar Oettingers digitale Hinterlassenschaft
http://fm4.orf.at/stories/1774364/

Digitaler Heimat- und Brauchtumsverein
schönes beispiel für den stand vom dt. internet kitsch.

791652270207270912
(das dümmste framing ist 'xy versteht das internet nicht'; xy versteht es wohl besser als du, scheißt aber drauf. politik statt nachhilfe)

8 digital life skills all children need
Gar nicht schlecht und nicht nur für Kinder.

772404804228349952
wir würdet ihr denn 'internetvordenker' auf englisch übersetzen? o. ist das einer dieser dt. begriffe, für die es int. keine differenz gibt?

767706351678160900
@martinlindner hmm, sind das nicht eher die fragen von wirtschaftsjournalisten? (das internet kommt eher mit einer oft hypertrophen antwort)

Mary Meeker's View Of The World In 213 Slides
Mary Meeker mit ihrem jährlichen (genau genommen halbjährlichen) Bericht zum Stand des Internets im Jahr 2016.

Lazy Blog Ep. 63
(blogpost über DAS fundamentale dilemma des derzeitigen webs: den umstand, dass sich kritischer diskurs und geschwafel nur schwer in konkreten code und plattformen transformieren lassen)

FYI 063
fyi: form follows data.

Papierkorb pt. 141
(hyperlinks, die fußnoten des armen mannes)

Kultur der Digitalität
Ein paar Eindrücke zu Kultur der Digitalität (2016) von Felix Stalder.

Quiz Pt. 106 (The Deontology Edition)
wie kann es sein, dass sich die facebook fans politischer parteien so verteilen?

710735011327156224
heuer erwarte ich übrigens ein comeback der webringe.

Exponent Echo
(die folge 70 von exponent ist wirklich nicht schlecht; sie haben tatsächlich nützliche metaabstraktionen zum besprechen von megaphänomenen gefunden)

SXSW Douglas Rushkoff: Distributed
ganz interessanter Vortrag von Douglas Rushkoff bei der SXSW.

Konzept des Tages: Der Cyberspace
Konzept des Tages, eigentlich Konzept der Woche: Der Cyberspace

704418979402616832
aus der beliebten abt. heute vor 20 jahren: die unabhängigkeitserklärung des cyberspace (ind. via @guenterhack)

703333916476903424
(leute, die das web als bauern (d.h. als zu melkendes) angehen)

Bubblegeneration 101 Revisited
aus der beliebten abt. heute vor 10 jahren und kinda funny: Bubblegeneration 101

Leftovers 2015 (Maus Edition)
auch nicht weitergekommen sind wir 2015 jedenfalls mit einem aufbereiten der prinzipien, dynamiken und auswirkungen des internets, das auch für politiker und journalisten nicht nur verständlich, sondern auch annehmbar ist.

694213400218435585
go kk!

Leftovers 2015 (Zero Game Evolutionist Edition)
auch nicht wirklich weitergekommen sind die meisten bloggenden analysten und analytischen blogger 2015 jedenfalls bei ihrer grundannahme, dass sich dinge linear und inkrementell entwickeln oder verbessern

Papierkorb pt. 118
(was fehlt: eine art aleatorische theorie der gesellschaft)

689496455640297472
@ChristophKappes woher denn sonst?

2015

The Year In Review (2015 Edition) Pt. 17
Das Jahr 2015 in Verhaßtheit.

677932985920954370
@ChristophKappes nein, niemand macht irgendwas kaputt. (im schlimmsten fall verschieben sich ströme zu suboptimalen gleichgewichten)

666302465155928064
@planspark "(file under: keyword 2.0 spam)" ;)

Papierkorb pt. 114
(der traurige umstand, dass irgendwie kein dienst mit seiner natürlichen grösse zufrieden ist)

Papierkorb pt. 113
(relativ traurig ist ja, wenn ich auf die letzten 10 jahre zurückblicke, dass ich kein eitzerl weitergekommen bin, was positive aussagen über das web oder die welt betrifft)

What Happens Next Will Amaze You
Maciej Cegłowski zum Stand der Dinge.

632830951442280448
für (provinzialströmische) internet-archäologen: heute vor 7 jahren ist die herde zu laconi.ca, heute vor 3 jahren zu app net aufgebrochen.

Papierkorb pt. 102
(auch eigenartig, dass ein leben unter den bedingungen von algorithmen von so vielen existenzialistisch light als unterworfen oder ausgeliefert oder quasi versklavt interpretiert wird)

Lazy Book Ep. 30
genauer gesagt lazy quarterly: Texte zum Web.

Stop pushing the web forward
Quirksmode über den Unsinn, das Web mit immer mehr Features vollpacken zu wollen.

FYI 028
fyi: das internet tut nichts von von selbst; es erzeugt die möglichkeit für die erzeugung von neuen möglichkeiten, aber das ist es dann auch schon.

Lazy Blog Ep. 51
(blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen und kommenden web: den umstand, dass der linke diskurs von einem semiotischen idealismus geprägt ist, der mit dem internet konfrontiert nun durchgebrannt ist)

FYI 027
fyi: das internet ist keine lösung; es ist die frage, wie die gesellschaft ausschauen würde, wenn es das internet schon immer gegeben hätte.

623850633951637504
aus der abt. schwülstig-konservativer internet kitsch: Das Internet, das wir bewahren müssen … (zeit u. faz haben sich für die Ü sicher gegenseitig überboten)

The Verge's web sucks
Analyse/Dokumentation der Hypertrophie von Webseiten, konkret von The Verge (das selbst darüber jammert, dass alles so unbenutzbar ist).

FYI 026
fyi: die welt ist eine art ego-shooter, für den unsere controller aber noch irrsinnig schlecht programmiert/gestaltet/kalibriert sind.

623481671644483584
the state of the indie web … (via @pfefferle)

FYI 023
fyi: das web funktioniert nur, wo es ein gewisses maß an selbstselektion gibt.

FYI 018
fyi: wenn wir es mit dem web nicht schaffen, die welt besser zu machen, haben wir weder das web noch die bessere welt verdient.

Quiz Pt. 99 (The Humanities Edition)
was wissen eigentlich die Geisteswissenschaften über das Web?

FYI 013
fyi: thesen über die wirksamkeit vom web muß man weder vermuten noch begründen oder beweisen, man braucht nur auf ein funktionierendes beispiel zu zeigen.

Das Internet wird obsolet
Interview mit Bruce Sterling in der Futurezone.

Quiz Pt. 98 (The Next Decade Edition)
was sollte das web/wir mit dem web in den kommenden 10 jahren leisten?

Papierkorb pt. 82
('klassische' apps wie delicious, reddit, netvibes, blogger, metafilter, usw. werden in ihrer funktionslogik bald nur noch dem 'classic rock' entsprechen)

Papierkorb pt. 80
Wie das Web Sauereien nicht verhindert sondern verstärkt.

Web! What is it good for?
Relativ besonnene Gedanken über das Web von Jeremy Keith.

Mary Meeker's View Of The World In 197 Slides
Mary Meeker mit ihrem jährlichen (genau genommen halbjährlichen) Bericht zum Stand des Internets.

Google I/O 2015 - The next generation mobile web
Google zu ihrem Stand vom mobilen Web bei der I/O 2015.

602400053303615488
@martinlindner wobei die nutzung selbst auch wieder arbeit erfordert (die natürlich irre produktiv wäre, aber ges. erst gelernt werden muss)

Durchschnittlichkeit und Zufriedenheit
Über Durchschnittlichkeit und Zufriedenheit.

598425890696073216
wirklich unbehagen bereitet mir übrigens der gedanke, dass sie das web gutmeinend verschlimmbessern, um mit apps um marktanteile zu kämpfen.

Papierkorb pt. 79
(neurasthenie scheint derzeit überhaupt der allgemeine gemütszustand vom web zu sein)

596681851009380353 Revisited
kl. nachtrag zu 596681851009380353.

597095847743123456
zur netzgemeinde gehört, wer anderen mitgliedern der netzgemeinde den bauch krault (bzw. zumindest nicht ins wadl beißt)

596266085869031424
nice to see the cultural logic of references/hommages in webapps too http://blog.inoreader.com/2015/05/introducing-next-bookmarklet-and-more.html … (via @CleverClogs)

595694222243700736
Response to @hackr: Von Kohlmeisen lernen. Signale statt "Content"

FYI 005
fyi: das web ist der erste echte intelligenztest für unsere gesellschaften.

Papierkorb pt. 78
(der durchschnittliche politiker oder journalist ist - was das web betrifft - auch nicht dümmer, bösartiger oder uninformierter als jeder andere)

429270640944627712 Revisited
Ein paar Eindrücke zu Payback (2009) von Frank Schirrmacher.

591276531919544320
@kusanowsky internet war vl. kein gutes beispiel, da kommt mir dein ansatz sehr unplausibel vor weil es der max. überschuss an lösungen ist.

Lazy Blog Ep. 47
(blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass öfter als nicht das gesamte 'web' als beobachtungs- und bewertungsebene für dinge ausgemacht wird)

FYI 001
fyi: am internet gibt's nichts zu verstehen, es ist selbstevident. jeglicher diskurs darüber ist nichts als verwirrung.

Leftovers 2014 (Don't Bug Me Editon)
auch nicht weitergekommen sind wir 2014 jedenfalls mit dem bereitstellen/einfordern von den ursprünglichen und einfachen defaults von webdiensten.

575674363598495744
@thorstena_bln die welt ist halt nicht teleologisch (und schon gar nicht naiv optimistisch) sondern potenziell und kontingent.

571728428665344000
@martinlindner vl. nicht ausklammern; aber auf einer logarithmischen skala beobachten und immer die funktionslogik der pubertät mitdenken. wenn ich das so lese: du hast doch recht, einfach ausklammern.

Short Cuts Pt. 5 Revisited
Short Cuts Pt. 5 Early Adopter Edition Revisted.

Das Internet als Wille und Vorstellung
mittelguter aber jedenfalls durchaus lesenswerter, weil symptomatischer artikel von diplix zum stand der deutschen webwahrnehmung anfang 2015.

Lazy Blog Ep. 44
(blogpost mit den 100 wichtigsten texten zum web)

New Clues
Doc Searls und David Weinberger haben ihr Cluetrain Manifest aktualisiert.

Five Eras of Web Literacy
Fünf Stufen im Web oder so.

552791224076484608
leute, die homöostatische anpassungen mit trends und/oder innovation verwechseln (etwa die ges. messenger sind das neue social media crowd)

2014

549585752141856768
die archäologie des 90er webs beim #31c3 ist auch nicht unwitzig.

The Only Thing We Know About Cyberspace Is That Its 640x480
Ganz nette Einführung in ein Projekt, das Geocities archiviert.

Papierkorb pt. 56
(was eigentlich interessant wäre zu wissen, ist, wie viele leute das neue spotlight auch als applauncher/alternative zu quicksilver und co. entdeckt haben)

Leftovers 2014 (Open Social Edition)
auch nicht weitergekommen sind wir 2014 jedenfalls mit dem Verständnis der Dialektik zwischen 'offen' und 'sozial'.

Leftovers 2014 (Basics Thinking Edition)
auch nicht weitergekommen sind wir 2014 jedenfalls mit dem konzipieren und legen der basics für eine mündige webbenutzung in einer mündigen vernetzten gesellschaft.

543330935710945280
(ein bisschen frequentistisch und alarmistisch, aber nicht schlecht: zur lage der digitalen nation)

Leftovers 2014 (Ants Edition)
auch nicht weitergekommen sind wir 2014 jedenfalls bei der arbeitsteilung für das, was von wem im web sinnvollerweise aufgearbeitet und damit allen anderen zur verfügung gestellt wird.

Minimal Models pt. 1 (The Media Edition)
Minimal Models pt. 1: Zur Ausdifferenzierung von Medien.

Ethische Rocker III - Die Rückkehr der Kontrollgesellschaft
4 jahre nach ethische rocker I und II gwm. der dritte teil meiner trilogie über die theorie des kontrollverlusts von mspro – zur abrundung in form eines (informellen, nicht kritischen) eindrucks von das neue spiel.

Papierkorb pt. 48
(kontextlose randbemerkung: venture kapital bezahlt nicht für talent, für idee, für konzept oder für strategische weitsicht, venture kapital bezahlt alleine für die _statistische unwahrscheinlichkeit_ irgendwo gelandet zu sein)

Papierkorb pt. 47
(kontextlose randbemerkung: take back the web sollte nicht darin bestehen, eine offene infrastruktur zu verwenden oder programmieren zu können; take back the web sollte darin bestehen, darin im web ein mündiger bürger zu sein)

529231472352579585
Nicht uninteressant: http://berlinergazette.de/netzdiskurs-in-europa-soziale-medien/ … (wobei: die 90er und neo netzkritik crowd macht leider den gleichen fehler wie die indie crowd der 00er)

Ist Latein das neue Latein?
schönes beispiel für digitalen kitsch.

Regenten, Twitter, Netzpolitik, Pavlok
Laut Sascha Lobo regieren Mädchen zwischen 13 und 20 Jahren das Internet.

Xoxo: John Gruber
John Gruber bei der XOXO.

522305310191783938
alle, die gegen das internet sind, stecken im tiefsten mittelalter. alle, die dafür sind, sind erleuchtete lichtwesen.

Konzept des Tages: Asymmetric Competition
Konzept des Tages, eigentlich Konzept der Woche: Asymmetric Competition

Unterm Grund
Argh über Ello.

Der Besserwisser pt. 1 Revisited
Was man vom Diskurs über Ello über das Web lernen kann.

515378260604375040
irre ich mich, o hat in letzter zeit dieses framing von rants gegen das web mit (unge/selbsternannten) internetpropheten etwas nachgelassen?

Papierkorb pt. 39
(wir sind an einem punkt angekommen, an dem es so viel mist gibt, dass man sich wirklich für etwas interessieren muss, um noch einen nutzen zu haben und/oder sinnvollerweise funktionieren zu können)

Standardsituationen 2014
Update der Standardsituationen und der Kritik an den Standardsituationen.

489490035910410241
das internet macht keine versprechungen.

477419516612608000
@kusanowsky @thorstena_bln wenn das bei dir angekommen ist, dann müsste ich fast sagen stimmt.