2016

775788395239014400
@guenterhack jein; das ist halt ein symptom der qualität des jeweiligen netzwerkes, siehe siggi becker

The Trouble With Facebook's Insular Culture
Monday Note über die Interpenetration von 'Journalismus' und Facebook.

774579558397964289
die beziehung facebook und news ist gwm. eine doppelte inkontingenz; die massenabwanderung zu snapchat symptom davon RT @guenterhack Warum es bei dem "Aftenposten"-Facebook-Skandal nicht nur um Zensur

733733319993655296
der sicherste ort für die fliege ist die fliegenklatsche

Papierkorb pt. 118
(was fehlt: eine art aleatorische theorie der gesellschaft)

2015

663099495425687552
@openmedi sms2sms ganz grundsätzlich möchte ich bezweifeln, dass die flüssigkeit von sinn an den aggregatzustand vom medium gekoppelt ist.

Papierkorb pt. 109
die (eigentlich) nie gestellte frage: ist es wirklich nützlich?

662534557196034048
heute mal wieder ein schöner meta/reentry-doodle (die gesamte erste suchergebnisseite sind artikel über den doodle)

FYI 037
fyi: während kein tier auch nur irgendwie peinlich ist, ist so ziemlich jeder mensch mehr oder weniger vollständig peinlich.

FYI 030
fyi: sobald das muster oder rezept bekannt ist, setzt eine andere dynamik ein und die zeit der unschuld ist vorbei.

Kusanowsky: Internet und Zettelkasten, Fortsetzung
die Fortsetzung zur Koinzidenz vom Internet mit dem Zettelkasten.

Hallo Markus, Hallo Martin! Internet und Zettelkasten
Über den Schwachpunkt, dass Zettel genau einen Platz brauchen.

623142047273238528
@kusanowsky @openmedi also ist der schwachpunkt, dass es ihm nicht gelungen ist, dass sich der zettelkasten selbst erzeugt :)

FYI 022
(eher systemtheoretisches) fyi: das blog ist das strukturelle gegenteil vom zettelkasten.

Einblicke in das System der Zettel
kleine Doku zum Stand der Digitalisierung vom Zettelkasten.

Papierkorb pt. 73
(kontextlose randbemerkung, aber es ist schon irre, wie gut gewisse serien schon vom absoluten anfang an besetzt und konzipiert waren)

583195344646893568
(alles ist ein symptom von irgendwas anderem)

Konzept des Tages: Kontrollillusion Meinung.
Konzept des Tages, eigentlich Konzept der Woche: Kontrollillusion Meinung.

2014

Papierkorb pt. 51
(etwa heute vor 20 jahren hat die hochzeit von d&b begonnen, die dann etwa 3, 4 jahre eine phantastische entwicklung mit einigen der soundsemiotisch grossartigsten ausdifferenzierungen hingelegt hat)

463244540099723264
nach jeder eruption von neu- o schönheit beginnt sofort der langsame aber unermüdliche u. oft vollst. abbau durch die betroffenen strukturen

2013

ReQuoting pt. 89 (The Carefree Edition)
Things users don't care about

2012

28teFGnLNXk
"erstaunlich viele fehler, zumindest auf die schnelle gelesen. i.e. im ersten absatz, wo einfach verschiedene 'differenzbildungen' für den begriff gesellschaft quasi paradox verglichen werden"

Kusanowsky: Internet und Zettelkasten
Klaus Kusanowsky über Luhmann, seinen Zettelkasten und Geniebildung im Zeitalter des Internets.

DW5zV1Vimfe
Dirk Baecker über Überforderung durch Kommunikation.

Einführung in die Systemtheorie
EF Systemtheorie (audio, tot)

191232369544531971
ef systemtheorie (audio) wuala.com/soziologie/vid... via @mauszfabrick

iFpQfebmWYo
"der letzte satz ist irgendwie ein non sequitur, oder? eher: es ist (für sie als monade) egal, ob sie es weiss oder nicht."

WgegTmq3c1G
das mein ich gar nicht, auch wenn ich da nicht nein dazu sagen würde. es geht eher in die richtung, was man 'sieht'.

2011

#alternativlos – Eine Kurzbemerkung zum Dispositiv der Massenmedien
"hmm, drängt sich die notwendigkeit der möglichkeit der alternative nicht gerade auf, eben gerade weil sich das massenmediale dispositiv schon rekursiv als überflüssiger beobachter selbst beobachtet?"

2010

Am Ende der Wurst
Über das Web und WikiLeaks.

Huh?
Warum tun sich Intellektuelle mit dem Web so schwer?

vinsst
mauszfabrick startet das institute for neostructuralism and system theory

2009

1189398223
sixtus und @saschalobo sind die einzigen 'puren' autopoietischen systeme 2.0, die nichts anderes tun als sich selbst zu reproduzieren

2008

Entwurf einer Theorie der Kopier-Praxis
in den ganzen Debatten zum deutschen Kopierwesen bzw. Copycat-tum wird immer eines übersehen, nämlich dass sich in diesem Zuge paradoxerweise auch zunehmend die erste tatsächlich eigenständige deutsche Web-Theorie etabliert.

Dolce and Gabbana
Wenn man will könnte man frei nach d/g twitter als molekulare kraft beschreiben, die den diskurs deterritorialisiert, und friendfeed als molare, die reterritorialisiert

2007

90106632
Niklas Luhmann erklärt den Zettelkasten.

6:49 AM
Die SZ mit einem nicht unwitzigen Artikel zu Blogs usw.

2006

Omakase
Omakase - eine Art AdSense von Amazon, das die Benutzervorlieben miteinkalkuliert.

2005

Google Base auf Google Base
Aus systemtheoretischer Sicht hochgradig interessant: Google Base auf Google Base.