2017

928563784255451136
(war total nett) RT @martinlindner nach 12 jahren beziehung im netz endlich markus spath (@hackr) in persona getroffen: _der_ deutsche experte für #web-als-medium.

920977797329408000
(die dummheit ist blöderweise autopoietisch und extrem anschlussfähig)

917479277532205056
(die welt ist blöderweise ungerecht) ((immerhin macht das einige andere lebensläufe auch erst möglich/interessanter))

882231811455287296
(mich würde wirklich interessieren, an welchen völligen schwachsinn ich glaube)

2016

790885878784724992
(the prototypical pipe dream of the middle-ager)

790863158554558464
(the prototypical neurosis of the middle-ager)

FYI 074
fyi: im grunde ist es so einfach: alles algorithmisch lösbare ist libidinös wertlos.

777121955690446849
RT @julius sie sind alle so dumm, und ich bin ihr chef (schluchz)

748465750520791040
#tddl16 teilnehmer sind youtuber auf irgendwelchen (beruhigenden, normalisierenden) psychopharmaka.

728612271451197440
(heute war ein stressiger tag, weil sich die einen um die plätze in der sonne und die anderen um die plätze im schatten gestritten haben)

725219489999142912
gier nach aufmrksmkt sind die essenz von sarkastischen anm. über studien über studien über die gier nach aufmrksmkt.

Die Zeitgenossen der Gesellschaft Pt. 33: Das Manchild
Das Manchild (meistens m) ist ein doch gelegentlich gesehener Zeitgenosse, der sich dadurch auszeichnet, dass er - der Name deutet es an - der Welt gegenüber ein kindliches Verhältnis hat.

717037539903860737
(der leak als journalistisches phallussymbol - mit den damit verbundenen symptomen wie leakneid, leakvergleich in TB, usw.)

716199626207051776
@guenterhack ist das nicht vielmehr eine (vl. nicht mal ganz so) heimliche 'regression'?

688374129876144129
(leute, die an 'herausforderungen' arbeiten, usw.)

2015

FYI 051
fyi: ich hab glaub ich noch nie ein foto gesehen, das mir nicht gefallen hat.

664827538921922560
the complicated self (big dada, usw.)

Ohne Mir
Ungehört aber super: "Diagonal über Verweigerung.

Facebook's Laughter
Facebook mit einer Art Datensammlung des Lachens.

FYI 029
fyi: wenn man nicht auf facebook ist kriegt man sicher manches nicht mit, spart sich aber auch einiges.

Lazy Startup Ep. 43
Plattform oder Tool, das die eigene Indignation über den Zustand der Welt als Schubkraft für konkrete Aktivitäten zur Verbesserung kollektiver Zustände verwendet.

Die Zeitgenossen der Gesellschaft Pt. 24: Der Käfer
Der Käfer (m) ist ein doch gelegentlich gesehene Zeitgenosse, der sich dadurch auszeichnet, dass er jegliche Rationalität und Einfühlungsvermögen abblockt, ohne das eigene Abblocken oder die mangelnde Rationalität überhaupt zu erkennen.

619159333511806976
@openmedi jein; das verstehen drückt eigentlich/zumindest oft das 'echte' interesse aus (das ist natürlich eine schwer zu schluckende pille)

Papierkorb pt. 94
(völlig kindisch, ich weiss, aber ich empfinde gerade eine seltsame genugtuung darin, auf allen meinen ios-devices google music runterzuladen und mit den dortigen playlists zu befüllen)

FYI 015
fyi: die meisten dinge im web sind ein verbrauchsgut und wer es eben als solches konzipiert, tut sich deutlich leichter.

FYI 012
fyi: der einzige, der sich für euer gesamtwerk interessiert, seid ihr selbst.

603485457566031872
too complicated; didn't try (tc;dt)

FYI 009
fyi: herauszufinden, dass irgendeine annahme oder grundannahme, die man gemacht hat und von der man ausgegangen ist, ja gar nicht stimmt, sondern dass ja alles ganz anders kommt oder ist, stellt einen und die welt nicht schlechter.

Discovery fatigue
Seth Godin mit einigen Gründen für die neue Schlappheit. Bin mir nicht sicher, ob er die Ursachen richtig diagnostiziert, aber ein guter Schnappschuss.

exakt falsch herum gedacht
verhaltensweisen lassen sich immer auf andere dinge zurückführen, allein das im hinterkopf zu haben führt dann wohl zu mehr gelassenheit und die frage 'dumm oder bösartig' stellt sich mit geringerem aufregungsgrad gar nicht mehr

How to be kinder, please?
(wirres mit exakt falsch herum gedachten tipps zum freundlicherwerden; gerade die unterstellung von dummheit, wo man auch bösartigkeit unterstellen könnte, ist misanthrop, weil gerade sie den menschen nicht ernst nimmt)

Papierkorb pt. 70
(bei twitter ist es für mich wie bei fotos: im grunde finde ich wirklich jeden tweet irgendwie gut)

579241831512346624
journalisten die glauben, dass ihr journalismus die welt besser macht, misstrauen allen, die glauben, dass technologie die welt besser macht

Die Zeitgenossen der Gesellschaft Pt. 19: Der Verweigerer
Der Verweigerer (m/w) ist ein relativ weit verbreiteter Zeitgenosse, der sich dadurch auszeichnet, dass er sich Dingen verweigert.

574953626298380288
(mir sind alle suspekt, die einen anderen twitter-handle als blognamen haben)

Shoes that don't fit
"Because shoes that don't fit aren't a bargain."

The truth about sunk costs
Seth Godin mit einer 'kulturalistischen' Lesart von Sunk Costs.

Fear of public speaking
"And that makes the solution straightforward (but not easy). Instead of plunging into these situations under duress, once a year or once a decade, gently stretch your way there."

559311855861366784
@guenterhack ich dachte das wäre twitter.

557108789451952128
@doncish ist sicher kein ideales indiz, aber familien haben doch oft auch ein layer von internen triggern, die diskussionen verkomplizieren.

551678613956075520
(hab's erst jetzt angeschaut, aber auch beim neujahrskonzert warten alle eigentlich nur darauf, beim radetzky-marsch mitpatschen zu können)

2014

Leftovers 2014 (Numbers Edition)
auch nicht weitergekommen sind wir 2014 jedenfalls mit dem Begrenzen der Verzauberung die Zahlen auf unsere Urteilskraft ausüben.

549871470013607937
@guenterhack stimmt wohl derzeit empirisch, könnte aber auch anders sein. es braucht halt irgendeinen anker für das lacansche objet petit a.

Papierkorb pt. 57
(vinyl ist (musikalisch) das material supposed to know)

Gewohnheiten – Habits
Siggi Becker über informationelle Gewohnheiten.

539731800143429632
(typisch deutsch ist, dass jegliches 'eigenständige machen' mit 'was riskieren' assoziiert wird über dass man dann auch selbst gerührt ist)

535879140864712704
@martinlindner genau andersrum, es zielt auf das bewusste aber willkürliche quantifizieren, nicht auf das verdrängte sondern auf das latente

533582202421145600
@ChristophKappes interessanterweise (igz. soziologen, psychologen, pädagogen, etc.) gerade nicht. deshalb gehen sie selbst zum therapeuten.

531463812927332352
vinyl macht glücklich (abt. das einzige problem am warenfetischismus ist, dass er funktioniert, usw.)

521565940920877056
die schlimmsten sind die ehemaligen (raucher, marxisten, internetgläubigen, usw.)

510736636049915904
@thorstena_bln this statement is probably correct at the semantic level - but it doesn't touch my heart.

508583495791570944
sind freunde, die nicht auf twitter sind, eig. noch wirkliche freunde?

507204618276077569
gibt es eig. einen namen für die angst irgendwann in dem raumzeitloch zu verschwinden in dem üblicherweise nur einzelne socken verschwinden?

496682265716731904
(wenn empfehlungsalgorithmen zu gut funktionieren fühle ich mich geschmackstechnisch immer ein bisschen gedemütigt)

495603339993034753
contempt is king.

494824454854565888
schnell reden ist intelligent.

Netzriesen verschärfen die Depression der App-Ökonomie
Hmm, ich bin kein Verhaltensforscher, aber ich kann mir schwer vorstellen, dass die Anzahl an durchschnittlich benutzten Apps eine anthropologische Konstante ist.

Someone’s Been Messing with My Feed
Echovar zu Facebooks Psychospielchen mit einigen Feeds.

483239724262645760
(was mich wirklich ärgert ist, dass man keine zeitung mehr kaufen kann, ohne sich deshalb über sich selbst ärgern zu müssen)

479630747687731200
niemand der 20-50 h/w mit irgendwas verbringt will hören, dass das völlig sinnlos ist. zunächst geht es also darum, leute untätig zu machen.

U1BKwmvMht4
has anyone already discovered the revival of the stockholm syndrome in MOOCs? It seems like the worse the course or the instructor, the more devotional the justifications of some classmates.

429952867386929153
das einzige womit ich #larissa im feuilleton noch nicht beschrieben gesehen habe ist dionysisch (mit nietzsche) u. karnevalesk (mit bachtin)

Die Zeitgenossen der Gesellschaft Pt. 13: Der Schlüssige
Der Schlüssige ist ein extrem selten gesehener Zeitgenosse, der sich dadurch auszeichnet, dass er üblicherweise recht schlüssig ist.

Die Zeitgenossen der Gesellschaft Pt. 12: Der Forderer
Der Forderer ist ein relativ weit verbreiteter Zeitgenosse, der sich dadurch auszeichnet, dass er Dinge fordert.

Die Zeitgenossen der Gesellschaft Pt. 11: Der indifferente Instanziierer
Der indifferente Instanziierer ist ein relativ weit verbreiteter Zeitgenosse, der sich dadurch auszeichnet, dass er Binsenweisheiten aka. allgemeine Gesetzmässigkeiten in Unterkategorien wiederentdeckt resp. neu konstatiert.

426716226849501184
je mehr ich von @asymco höre, desto mehr kommt er mir theoretisch fast schon bipolar vor. geht das euch auch so, oder bin ich da hysterisch?

DnyFgYj1Q1R
(replussing this since today is the national hug day) Time spent with #cats is never wasted.

Papierkorb pt. 35
(es gibt leute, die als monade recht interessante monologe führen, die aber im sozialen gwm. verblöden)

Papierkorb pt. 30
(double bind theory: immer das eine sagen, aber das gegenteilige implizieren, usw.)

422378333284757507
(was fehlt: wir müssten alle wirklich nur 10 - 80x intelligenter und netter werden usw.)

ReQuoting pt. 101 (The Insane In The Membrane Edition)
Unser Ich, das wir als das unmittelbarste und konkretest, nämlich als uns selbst, empfinden, ist - wenn man es etwas poetisch ausdrücken will - eine Fiktion, ein Traum eines Gehirns, von dem wir, die Fiktion, der Traum, nichts wissen können.

2013

Die Zeitgenossen der Gesellschaft Pt. 9: Der Einrenner offener Türen
Der Einrenner offener Türen ist ein extrem weit verbreiteter Zeitgenosse, der sich dadurch auszeichnet, dass er sich - oft durchaus geistreich und - mit Verve gegen Behauptungen oder Positionen stellt, die allerdings ohnehin niemand vertritt.

414035597003472896
(leute, die an der kasse zuerst alle einkäufe fein säuberlich einpacken und sortieren, bevor sie beginnen, nach ihrer bankkarte zu graben)

381476170992070656
gibts eig. einen begrif für die angst vor einem wirklich schlechten ende einer grundsätzlich guten serie?

2Ej8DVzdqPU
uff. (I am johnny depp)

Die Zeitgenossen der Gesellschaft Pt. 8: Der Annehmer
Der Annehmer ist ein extrem stark verbreiteter Zeitgenosse, der sich dadurch auszeichnet, dass er Dinge, Technologien, Phänomene sofort mit Annahmen bezüglich ihrer Wirkungskraft oder Effekte belegt und oft im gleichen Schwung ein dementsprechendes morali

Lost Tweets 43 Revisited
(was ich bei app.net derzeit tatsächlich spannend finde ist, wie sich dort mit der einführung der free-accounts eine weitere gespenstisch/groteske verdoppelung entlang der achse 'sinn' vollzieht)

ReQuoting pt. 88 (The Envy Edition)
I envy paranoids; they actually feel people are paying attention to them.

2012

Konzept des Tages: Moral Panics
Konzept des Tages, eigentlich Konzept der Woche: Moral Panics

Lost Tweets 27
überichlerweise (usw.)

Die Zeitgenossen der Gesellschaft Pt. 1: Der binäre Switcher
Der binäre Switcher hat in seinen Bewertungsregistern nur zwei Zustände, wobei ein jeweiliger Zustand zwar relativ stabil ist, aber jederzeit auch durch ein Ereignis umgestellt werden kann.

The people who came before you
"People are never irrational. They often act on memories and pressures that you're unaware of, though."

Lazy Blog Ep. 11
blogpost über DAS fundamentale dilemma im derzeitigen web: den umstand, dass man sich an alles gewöhnt

242307854227341312
meine tweets werden auch immer blöder. das internet macht dumm!

224835796887273472
irgendwie haben die die artikel begleitenden ankündigungstweets auf rivva eine nicht bestreitbare phatische qualität.

177331284958380032
gibt's eig. einen begriff oder ein postfix, das das schuldgefühl bezeichnet, einen dienst nicht zu verwenden?

RibDZNE8FNg
"ich würd mal sagen zum glück, was wäre sonst aus dir wohl geworden. die symbolische ordnung zersetzt sich ja in dem moment, in dem man sie / seine eigene position darin etc. erkennt."

2011

Occupy Doing
Vom Wissen zum Tun - Serie im Radiokolleg.

Giving umbrage
"The thing is, consumers are complaining to the wrong companies about the wrong things."

ReQuoting pt. 66 (The FOMO Edition)
Caterina Fake über den FOMO.

29583413367275520
Electric Kool-Aid Connected Test

2010

1708961602469889
smiley http://www.bbc.co.uk/science/humanbody/mind/surveys/smiles/ (16 out of 20)

ReQuoting pt. 56 (The Fingers Edition)
Die Finger kennen die Wahrheit.

Future Horizon
über nano-, micro- und macro-futures

19834330366
leide glaub ich unter einer hoffentlichverwackleichdenscreenshotnicht phobie.

Askers vs. Guessers
Some people ask for what they want even if they think the answer might be no and other people don't ask for anything unless they know the answer will be yes.

Distracting New Features
Vielleicht nicht beim Search Wiki, aber insgesamt kein schlechter Tipp: mal eine Woche abwarten bevor man auszuckt.

es gibt facebook-user von natur aus
es gibt facebook-user von natur aus, so wie es google-user von natur aus gibt.

2009

Basil Attacks His Car
Basil Attacks His Car - eine Metapher für vieles.

1690207921
@mspro: werde von der idee verfolgt, dass die neurosen vielleicht eine erfindung des protestantismus ist, während katholiken nur psychosen haben.

Lesson learned: #FollowFriday is a two-way street
Empirische Studie zum FollowFriday.

1468071191
hysterische erstreaktion gefolgt von sofortiger gewöhnung #emotionalpatterns

Appphatisch
Über das (grundsätzlich) nette an Apps.

1192406640
wie einer von diesen dackeln in ein thema wadelbeissen.

1180053666
habe mich selbst kurz bei einem „ey!?„-blick ertappt

und wenn im wald ein baum umfällt
assotsiationsklimbim re-zitiert einen autopoiesis Text.

2008

1054013185
15%, below average, an der grenze zur mittelmässigkeit, passt.

939302411
"Up close it can be meaningless. Back away and a pattern emerges. Your subconscious shapes an image of the person from the Tweets."

Trollflings
Hinter jedem Rant steckt immer auch noch ein Schicksal.

2007

276609422
portable semisocial egos

2006

7:42 pm
Don’t be inadequate anymore!

2005

Back to Business
Die emotionale Halbwertszeit für ein Ereignis wie den Anschlägen in London ist nicht allzu lang

Notes on the Emotional Life Session - Bloggercon III
Notizen zur Emotional Life Session.

2004

Schlussmachen geht praktisch immer
Das hello world Posting von Assotsiationsklimbim.