2015

627890591897137152
was wirklich kaum ein journalist kann (aber eigentlich jeder können sollte): ansatzweise mitdenken, was das gegenüber überhaupt wissen kann.

621225198554103808
louche dichotomy.

620898633622388736
(symptomatisch, wie spürbar erleichtert journalisten sind, dass ein youtuber bei seinem ersten versuch keinen besseren job als sie macht)

618394991371620352 Revisited
Kleine Anmerkung zum Tweet 618394991371620352.

618394991371620352
@martinweigert @mspro @diplix das 'große problem' ist doch nicht die demut/epistemologische reflexion, sondern die dummheit/arschlochigkeit.

618009353103241217
(sein pech war da wohl eher, dass der gesamte diskurs über journalismus noch vertrottelter ist als der über das web. Lust und Leiden eines Linksammlers)

614742589800116224
.@mspro der fehlende quadrant bei taleb: neoresilient (wird bei druck zwar immer schlechter, wird aber gerade dadurch resilient)

614430990463856640
formen sich zeitungen ihre mitarbeiter eigentlich zurecht, oder haben die schon davor die disposition und finden nur als deckel zum topf?

Journalism’s Taylor Swift
Mischung aus sad und hilarious: eine (zugegebenerweise lückenhafte) Liste der Monetarisierungsmöglichkeiten von Journalismus.

The Strain
Über den Übergang zu mobile.

Kodexfusion bei der Zeit
Sehr seltsam, die Zeit publiziert ihren neuen Kodex bei Stefan Niggemeier.

603852701928181760
@ChristophKappes das ding mit dem empörungsjournalismus ist, dass die transportierte moral (anders als bei kirche und knigge) selbst opportunistisch ist.

Die De-Institutionalisierung des Journalismus.
Die Sozialtheoristen über Journalismus und Facebook (nicht schlecht, enthält aber einen kapitalen fehler; verlage, die ihn erkennen, könnten überleben)

Papierkorb pt. 78
(der durchschnittliche politiker oder journalist ist - was das web betrifft - auch nicht dümmer, bösartiger oder uninformierter als jeder andere)

591905784348409856
gute roboterjournalisten sind mittlerweile deutlich besser als 80% ihrer biobasierten kollegen.

590762723421593601
reproducible journalism.

Martin Baron on journalism’s transition from print to digital
Der Executive Editor der Washington Post über die Bedingungen vom Journalismus.

584331710348861441
fun fact: wenn werner herzog über hühner redet, meint er damit allegorisch massenmedien, die über algorithmen reden.

Inhalt, der lebt; über Buzzfeed, Facebook und klassische Medien
dvg nicht schlecht über 'vernetzten' Journalismus nach Buzzfeed.

580019403191881728
so als schnappschuss des herumtappens ganz interessant: Wieso wir agil werden müssen

579641737720762368
@guenterhack mit kollaboration für listicles mit buzzfeed ('13 orthografische unstimmigkeiten, die niggi peinlicherweise übersehen hat' usw)

579241831512346624
journalisten die glauben, dass ihr journalismus die welt besser macht, misstrauen allen, die glauben, dass technologie die welt besser macht

Editor in Chief of The Guardian Candidate's Statements
Als Schnappschuss ganz interessant: Die Statements der Kanditaten als Editor in Chief vom Guardian.

The Experts
Eine Art Special für Tools von und für Journalisten.

Lugn Press: Reflexives Unbehagen
Eine Art Versuch einer strukturfunktionalen Positionierung des Journalismus.

2014

2014 The Year in Interactive Storytelling, Graphics and Multimedia
Die NYT mit ihrem Portfolio zum Interactive Storytelling usw.

neunetzcast 52: Der Status Quo des Online-Journalismus
Eher uninspirierte Nummer, bei der (immerhin im Brustton der Überzeugung) diverse Plattituden aus einem Handbook for New Journalism bedeutungsschwanger rezitiert werden.

529374225719902208
(liest sich zwar ein bisschen, als ob es @peterglaser damals zum 15. geburtstag geschrieben hätte, aber sehr nett: Konfetti für den Weilchenbeschleuniger)

529222495845769217
(interessant am modell krautfunded journalism ist auch, dass neben den artikeln (in)direkt auch die kritik an den artikeln mitgefunded wird)

Blau: Online und Print gehören nicht zusammen
Wolfgang Blau mit einer Art Eindruck vom Stand von Online.

522300468924788736
die schlimmsten sind blogger, die wie journalisten schreiben.

515378260604375040
irre ich mich, o hat in letzter zeit dieses framing von rants gegen das web mit (unge/selbsternannten) internetpropheten etwas nachgelassen?

504368698954481664
ein grundproblem vom [print, tv, etc.] journalismus ist der meistens völlig überflüssige pathos (bzw. die fixe idee, dass er notwendig ist)

504350224723501056
auf arte jetzt wohl eine art postjournalismus doku #arte

Last Call
Shirky wieder einmal zum Stand der Zeitungen. Das interessanteste ist vl., dass auch er jetzt eher auf Medium zu bloggen scheint.

Correctiv
correctiv (Recherchen für die Gesellschaft) – möchte anscheinend eine Art semidatengetriebes Journalismusprojekt werden.

Don't Weep For The Past; Plan For The Future
Techdirt über den jünsten Text von Shirky und mit einer kleinen Handlungsanweisung für Verleger.

478868790227501056
@fst naja. die kritik am 'dass' ist blödsinnig. das problem ist, dass sie keinen kompass für das 'was' haben und andere das medium machen.

Die Talfahrt
Eine Art Versuch, die Kräfte hinter der aktuelle Krise des Webs zu erklären.

BuzzFeed’s Jonah Peretti Goes Long
Eine Art Interview mit BuzzFeed's Jonah Peretti.

474113164968472576
(the kraut goes wild http://blog.krautreporter.de/vorschau/ )

NLESETvSXhr
nur ein kleines modell, warum es im ohrensessel ausgedachte paneuropäische medien eher schwer haben werden

Paneuropäische Medien? Macht's euch doch selber!
(symptomatischer text, der non sequiturs auf falsche grundannahmen macht)

469891905070039040
(wer nicht versteht, dass man von schirrmacher kein lob, sondern kritik braucht, der hat webfunding nicht verstanden)

SPD, Vergessen, Journalismus, Pinterest
Das Nieman Lab versucht, das hier vor einigen Tagen geleakte Strategiepapier der New York Times angemessan zu interpretieren.

468048528619876352
(jeder liest die blogger und journalisten, die er verdient)

452757107994288128
(das todesurteil für das unterhaltungsfernsehen in de ist, dass sogar sich miteinander unterhaltende journalisten unterhaltsamer sind)

451285480299307008
eine art sokal für den deutschen qualitätsjournalismus

447737094505775104
(die meisten techblogger und -journalisten sind verkappte sportreporter)

Fünf Jahre Datenjournalismus: Im Mainstream angekommen
Datenjournalismus ist angeblich im Mainstream angekommen.

Intercept, Springer, Schimäre, Flappy Bird
Während etwa die Zeit Glenn Greenwald vom edlen Journalisten zum gemeinen Aktivisten abstuft, baut eBay-Gründer Pierre Omidyar um ihn ein eigenes Magazin.

Twitter, Überwachung, Gesundheit, Bitcoin
Die Zeit gründet ein sogenanntes Investigativ-Ressort, um sich für die Aufgaben im Datenzeitalter zu wappnen.

Das ist also Pierre Omidyars Journalismus Projekt.
Pierre Omidyar stellt sein neues Projekt vor.

2013

Predictions for Journalism 2014
Habs nur angelesen, aber das scheinen etwas weniger offensichtliche oder blöde thesen zur zukunft des journalismus als häufig sonst zu lesen zu sein.

1 oder 0, Leben order Tod
So als Schnappschuss interessanter Versuch vom Deutschlandfunk eine Art Langform zu prouzieren.

Dobrindt, Giesler, MOOC, YouTube
Martin Giesler fasst einige Trends im Journalismus übersichtlich zusammen.

387906508609945600
@mspro @carta_ nudeln?

386772201891823616
(journalisten, die ihren interviewopfern spass und/oder genießen wünschen)

5s, 5c, Printstalinisten, Intellektuelle
Der Tagesanzeiger über die Klassenkämpfe der Journlisten.

Nerdjournalismus
C. Kappes über Nerdjournalismus.

Postjournalismus, Algorithmen und Textauswertung
(habs noch nicht angeschaut, aber anscheinend eine diskussion über postjournalismus, algorithmen und textauswertung)

The Longform Guide to Undercover Journalism
Slate über Undercover Journalism.

Yahoo, Guardian, Manning, Ubuntu
Die FAZ unterhält sich mit dem Guardian über die Verantwortung vom Journalismus im Zeitalter von staatlicher Ge­heim­nis­krä­me­rei und Leaks.

BND, Facebook, Ubuntu, RI
Das Upload Magazin mit einer Art Einführung ins Presserecht für Journalisten und Blogger.

Principles for responsible media moguls
Seth Godin mit einer Minimoral für Journalisten.

Readers Edition II Revisited
Heute vor 7 Jahren ist gestern die Readers Edition gestartet, siehe Readers Edition II.

Huffington Post, Golem, Anonymous
Auf alle Fälle bringt die Huffington Post etwas Schwung ins Getriebe. Golem etwa öffnet sich für externe Autoren und will sie sogar dafür bezahlen.

5nzbyJdGyao
"cnn has become the human centipede of news"

307207633268506624
toll, dass der djv einen tag vor der zweiten und dritten lesung das lsr ablehnt, weil wohl doch keine krümel abfallen

307207134582550528
toll, dass die faz einen tag vor der zweiten und dritten lesung eine offene debatte starten will und stellung bezieht

Leftovers 2012 (Hillbilly Edition)
auch nicht wirklich weitergekommen sind 2012 jedenfalls die deutschen massenmedien/zeitungen mit ihrer disposition gegenüber dem web.

Innovation, Unnovation, Apps, GSA
120sekunden listet 60 Anwendungen und Webseiten, die jeder Journalist kennen sollte. Die Liste ist gar nicht schlecht

2012

Lost Tweets 42
kinda recommended: diagonal über oscar bronner http://oe1.orf.at/programm/320361 (noch 5 tage im stream)

Fake Sandy Tweets Spark Widespread Debate About The Limits Of Free Speech
Recht schöne Analyse von einem Sandy-Twitter Troll.

Der große Linkfrieden
Ganz lustig: Deutsche Journalisten beschliessen auf Twitter, andere Medien auch mal zu verlinken.

XgrHuAy5o69
"da wird jedenfalls auch klar, warum der sich getraut hat, öffentlich ein paar gedanken gegen das LSR zu formulieren..."

We are indeed less willing to agree on what constitutes truth
Shirky über Wahrheit und Journalismus.

The Atlantic's Quartz: interesting
Der Guardian zum Start von Quartz.

CVyy8dxQdyC
(this should be in beta) Drone Journalism Lab

Startups, Burda, Zeit, DB
Wolfgang Blau – der Chefredakteur der Zeit – verfasst einen selbstkritische Analyse der Vorgänge rund um das Leistungsschutzrecht.

Wikipedia, Hadopi, IT, eBay
Da Zeitungen ja auch gerne voneinander abschreiben, wer sichert sich wie den Anspruch als originale Kopie?

Yahoo, Schweiz, Access, Google+
Digitaler Wandel gibt einen tatsächlich nicht schlechten Überblick über aktuelle Web-Techniken und Frameworks für Journalisten.

Programmier-Crashkurs für Journalisten
Eine Art Einführung in Tools zum Programmieren für Journalisten.

Wappwolf, Yahoo, tape.tv, n0tice
Der Guardian hat mit n0tice.org eine Art Plattform für offenen Hyperjournalismus veröffentlicht.

2CsNW5Wk9Ng
(this should be in beta) The open journalism toolkit

Can an Algorithm Write a Better News Story Than a Human Reporter?
Jetzt auch noch Wired über Roboterjournalismus.

Project Glass, Handelsblatt, Roboterjournalismus, Wired
Die FAZ über maschinengenerierten Journalismus und andere Links.

Ein Porträt des Datenjournalisten als junger Mann
Radar mit einer Serie zum Data Journalism

OpenStreetMap, Datenjournalismus, Facebook, Apps
O’Reilly Radar hat eine interessante Serie zu den verschiedenen Bereichen des Datenjournalismus veröffentlicht und andere Links.

2011

Institutions, Confidence, and the News Crisis
mal wieder ein Shirky.

ORF-Futurezone-Archiv jetzt öffentlich nutzbar
Das Archiv der alten Futurezone wurde republiziert.

Strata Summit 2011 - Data-Driven Journalism at the Guardian
Simon Rogers vom Guardian über Data-Driven Journalism beim Guardian.

K.I.T.T. 2011
teilweise nette Projekte: Knight Foundation 2011 Winners.

How Data Helps Dig Up Cool Stories at the Daily Dot
Daily Dot - recht interessanter Ansatz zwischen Content Farm und Gruppenblog.

NPKj4YMNvWH
Why We Need the New News Environment to be Chaotic « Clay Shirky

Zattoo, Journalimus, Wikileaks, Wein
Heinz Wittenbrink sinniert über Journalismus als soziale Technologie und andere Links.

Twitter for Newsrooms is a Masterful Stroke
Twitter unterrichtet Journalisten.

Guardian News & Media to be a digital-first organisation
Der Guardian legt ein Bekenntnis zum digital-first ab.

Meporter Startup Battlefield
Meporter - eine Art hyerlokal news thingy - beim Startup Battlefield der TCD.

Twitter, Delicious, Holtzbrinck, Plauderkasten
Digitaler Wandel hat einen digitalen Werkzeugkasten für Journalisten kompiliert.