live.hackr

die romantische komödie


Leftovers 2017 (Best of the Best Edition)

auch nicht weitergekommen sind wir 2017 jedenfalls beim vermeiden dieses leidigen suchens nach dem besten tool für irgendeine tätigkeit. was ist besser, word oder latex? iphones oder android? macbooks oder ipads? medium oder wordpress?

aber das beste tool gibt es nicht. die meisten tools haben verschiedene vor- und nachteile, aber viel entscheidender noch: es hängt alles davon ab, was man selbst konkret braucht, wie man selbst konkret arbeitet, was man selbst schon weiss, was man schon hat, wieviel man zahlen möchte, usw.

(kleine anmerkung: die existenz eines default-tools für einen bereich kann sinnvoll sein, weil es einen bedenkenlosen einstieg ermöglicht, bevor man überhaupt die kriterien kennt oder abschätzen kann und das sich also anbietet, solange man nicht weiss, warum man ein anderes alternativ verwendet. zb firefox oder chrome, wobei man jeden anderen browser verwenden kann wenn man weiss warum)

meta 04.01.2018 #