fyi: zumindest bei langen reportagen und aufwendig gestalteten multimediastücken sollte es auch immer ein tl;dr geben.