fyi: in unserem alltag haben wir nicht allzuviele ideen gleichzeitig im kopf, das allermeiste läuft habitualisiert ab.

(deshalb wäre aber der ‘kampf’ um diese wenigen plätze so wichtig, oft machen einige wenige dinge den grossteil des schadens aus. es ist also gscheiter, eher diese zu optimieren, und nicht an hunderten anderen dingen herumschrauben, deren effekte letztendlich vernachässigbar sind, auch wenn sie oft ‘stimmen’ usw.)