worldwide

woanders ist es auch schön


30.07.2015
626729405797302272 626729405797302272 - was ist denn eig. das soziale objekt von beme? (authentizität ist es nicht, auch wenn das draufsteht)
#

@dominik: die Beme-Benutzer, die ich kenne, benutzen es, weil sie Fans von diesem Youtuber sind. (Ich sage dazu nichts…)

@openmedi: Darf ich fragen was ein soziales Objekt ist?

@hackr: siehe etwa

@openmedi: Dann würde ich antworten: Ist nicht beantwortbar. Müsste ich spekulieren, dann… beme scheint mir ein Social Network, bei dem wir einander mehr oder weniger langweilige Kürzestvideoclips ohne Kontext schicken.

@hackr: jein; das ist gwm. die beschreibung, aber nicht das ‘eigentliche’ (ich tendiere derzeit aber auch zum noch nicht beantwortbar)

@openmedi: Das Eigentliche gibt es sowieso nicht unabhängig von seiner Beschreibung.

@hackr: das ist wieder eine andere ebene; analogie: der eigentliche sinn vom milkshake ist oft nicht energie sondern überbrückung von zeit

@openmedi: Äh. Ich fürchte, ich verstehe die Analogie nicht… Milkshake, Überbrückung von Zeit? Hä?

@hackr: im sinne von christensen (und die SOs sind gwm. der echte job)

@openmedi: Danke! Spannendes Framing. Wäre aus meiner Sicht aber keine andere Ebene. Langeweile + kontextlos erfüllt die Anforderung sehr gut. Der ‘Job’ hier wäre bis jetzt das Neusein des SNs selbst. Siehe Paradox Invites bei gleichzeitiger Niedrigschwelligkeit des Angebots.

@hackr: kann man sicher sagen, gilt aber im grunde für alle dienste. sagen wir also: was ist das SO nachdem sich der goldstaub gelegt hat?

@openmedi: Schön, dass wir das klären konnten. :) Spekulation, die 2.: Könnte es mir als “Sidecar”-SN für YT-Reaktionen denken.

@hackr: kann gut sein, dass es sich bei dieser benutzergruppe einpendelt – ist aber kein SO ;)

@openmedi: ‘emotionaler Reaktionsraum für Inhalte anderer SNs’ scheint mir ein exzellentes SO. No?

@hackr: da hab ich überhaupt keine intuition dafür. kann also gut sein ;) (wobei ich glaube, dass es schwer konkret zu erzeugen ist)