blocked

^ Sascha Lobo zerlegt einen der dümmsten Tweets aller Zeiten in seine Bestandteile und dokumentiert Wort für Wort die implizit enthaltenen ideologischen Annahmen.

(grossartiger text, da eine bonusanmerkung zu machen kommt mir fast ein bisschen pietätlos vor, anyway: ein weiterer, ganz fundamentaler wenn nicht katastrophaler fehler scheint mir die annahme zu sein, dass sicherheitspolitik selbst keine unerwünschten nebeneffekte hat; es wird so getan, als könne man mit den geforderten maßnahmen bestimmte verbrechen zumindest mit höherer wahrscheinlichkeit idealerweise verhindern oder sonst zumindest aufklären und bestrafen, ein bisschen weniger freiheit und ein bisschen mehr überwachung ist da ein zumutbares opfer und alles andere bleibt wie es ist. aber man kann bei keiner maßnahme wissen, welche nebeneffekte durch sie ausgelöst werden, denen dann unter umständen noch entschlossener mit noch schärferen maßnahmen und noch weniger freiheiten und noch viel mehr überwachung begegnet werden muß, wo man dann aber noch weniger wissen kann, welche nebeneffekte dadurch dann ausgelöst werden, usw. das soll jetzt kein appell für eine politische untätigkeit sein, in vielen zielen sind sich die meisten ohnehin einig, sondern ein appell an den hausverstand: jede form von gesellschaftlichem druck muss behandelt werden und eine gesellschaft, die sich permanent überwacht fühlen muss und die nicht mehr unbeobachtet kommunzieren kann, wird viel zusätzlichen druck absorbieren müssen. viele derzeitige fundamentalismen sind erst dadurch entstanden, dass andere probleme behandelt werden sollten)