Sollte die VG Media dieses Vorgehen fortsetzen, könnte die Sache doch noch ein Fall für das Bundeskartellamt werden, allerdings anders als von den Verlagen erhofft. Das Amt hatte sich ausdrücklich vorbehalten zu prüfen, ob nicht der Zusammenschluss der Verlage zur Wahrnehmung des Leistungsschutzrechts kartellrechtlich relevant ist. Vor diesem Hintergrund könnte es missbräuchlich sein, ausschließlich von kleinen Anbietern Zahlungen zu fordern, während man Google (vorerst) verschont. Zumal ein solches Vorgehen dazu führt, dass die Position von Google gestärkt und die der kleineren Anbieter geschwächt wird.

internet-law via neunetz

(irgendwie wär es ja ein unterhaltsamer twist, wenn das LSR springer dann genau auf diese art in den arsch beissen würde; gleichzeitig hätte das dann natürlich auch wieder den doppelten twist, dass ihnen gerade die dann wie auch immer geartete bestrafung am allermeisten helfen würde, weil es sie quasi vor sich selbst beschützt. ihr a/b test, bei dem sie draufgekommen sind, dass ihnen der unterschied zwischen schnipsel und schnipsellosigkeit bei google pro titel im jahr mindestens einen siebenstelligen betrag kostet, was sie dann zur absurden schipselsonderregelung für google, gegen die das ganze gesetzt ja ursprünglich gedacht war, gebracht hat, hat sie ja, so offensichtlich er ist, ja nicht zum folgegedanken gebracht, dass ihnen das auch bei weniger dominanten plattformen, projekten oder seiten im jeweiligen verhältnis mindestens vergleichbare kosten und also verluste macht. das sticht ihnen vl. nicht in ihren analytics ins auge, bzw. ist es ihnen wohl egal, ob sie von rivva am tag 3000 oder 2000 (hausnummer) views bekommen, oder ob sie von einem blog am tag 10 oder 0 (hausnummer) views geschickt bekommen, was sie dabei aber übersehen ist, dass einerseits natürlich die summer des kleinviehs dann auch signifikanten mist macht, nur halt keiner einzelnen quelle zugerechnet werden kann, vielleicht viel wichtiger aber, dass andererseits gerade das kleinvieh ja der grund dafür ist, warum sie auf google relativ gut funktionieren und sich eine reduktion im kleinvieh in einem negativen feedbackloop gerade wieder auf google manifestieren könnte, früher oder später perkoliert das natürlich durch (was sie dann natürlich wieder als marktmissbrauch und schikane von google interpretieren würden)).