auch nicht wirklich weitergekommen sind wir 2013 jedenfalls mit einer Semiotik der (sozialen) Gesten.

(das ist natürlich nicht ganz verwunderlich, gesten sind schwer zu fassen, weil es vor allem auch unsichtbare/negative gesten gibt, usw.)