live.hackr

die romantische komödie


Sharegorischer Imperativ

Der sharegorische Imperativ (im Folgenden kurz SI) lautet in seiner Grundform:

Share so, dass die Maxime deines Sharens Grundlage einer allgemeinen Strombildung werden kann.

Wenn man nun davon ausgeht, dass jeder tun können soll, wo und wie er will, und also niemand beim Senden oder Empfangen von Strömen zur Verwendung eines bestimmten Dienstes genötigt werden darf, dann stellt der SI nur eine einzige Anforderung an den Strömenden:

der jeweilige Strom muss (alternativ) auch als Feed zur Verfügung gestellt werden.

Gibt es (auch) einen Feed, dann werden alle anderen Kontingenzen hinfällig.

(die verantwortung dafür würde ich fast beim strömer sehen und nur sekundär beim verwendeten dienst. dieser unterstützt das im idealfall out of the box (natürlich blogs aber zb. auch app.net), oder er ermöglicht es zumindest via einer api (zb. twitter), oder er versucht es andererseits möglichst zu verhindern (zb. google+), die verwendung bleibt aber in jedem fall eine freie entscheidung des strömers, der deshalb also einen feed für den strom mit workarounds (die es immer gibt) generieren sollte.)

meta 12.07.2013 #