live.hackr

die romantische komödie


Fataler Strategies

Rick Roderick on Foucault

^ nachtrag zu fatal strategies, und auch in der lecture über foucault behandelt er zwei themen, die sich fast schon gespenstig gerade zeigen: einerseits das verhältnis zwischen wissen und macht (durch ausschlussmechanismen etc.), andererseits die mikropolitik der überwachung und bestrafung. und dabei natürlich lustig, wie sich durch das web eine verdoppelung eingeschlichen hat, an deren einen seite gerade eine wenns nicht so lustig wäre traurige farce stattfindet – verlage, die ihre davor produktionsbedingungsbedingte informationsdistributionsmacht hysterisch und mit toll­pat­schigen mitteln (lsr, …) retten wollen; politiker, die das überwachungsmonopol weiterhin mit noch toll­pat­schigeren mitteln (alles wo rechtsfreier raum vorkommt) zumindest simulieren wollen -, an deren anderen seite aber konzerne und militärs eine tatsächliche unerahnbare biopolitische durchdringungsdichte etabliert haben (bei der man aber die kleine hoffnung haben kann, dass die ertragsfunktion für noch mehr wissen irgendwann wieder eine negative steigung bekommt).

meta 13.03.2013 #