apropos preposterous : es könnte sein, dass wir uns langsam auf eine zeit der zynischen webbenutzung einstellen dürfen, was nicht nur schlecht ist, weil wir dann nicht mehr dinge primär deshalb tun, weil wir den dienst sympathisch und nett finden oder weil wir uns beim eigenen gut finden gut fühlen können oder weil es neuerdings halt geht usw., sondern dinge nur noch tun, obwohl der dienst ein jackass ist, dem wir alles zutrauen, wir uns den wert der benutzung also irgendwie ehrlicher selbst erzeugen müssen und das geniessen eher selbstevident stattfinden kann. die kehrseite ist halt, dass es auch eskapistische serien im gleichen milieu triggert.