devoha: Eine weitere vl. nicht an sich besonders nützliche aber tatsächlich wichtige Unterscheidung ist ganz sicherlich die Unterscheidung: handelt es sich bei einem Signifikanten um einen Namen oder nicht.

(das ist mehr als ein bisschen duh, aber sehr viele missverständnisse lassen sich, wenn man einmal darauf achtet, darauf zurückführen, dass leute nicht verstehen oder nicht sehen, wenn es sich bei einem bezeichner gerade um einen namen (einer app, eines startups, eines blogs, eines vereins, etc.) handelt, der aber eben nur ein leerer pointer ist und beliebig gewählt werden kann, sie diesen bezeichner aber als begriff interpretieren oder zumindest literal konnotieren. die unterscheidung ist also zumindest als beobachtung nützlich, ob sie also vom gegenüber getroffen wird, weil sich einiges an unwahrscheinlichkeit erklären lässt, wenn er es nicht tut)

(abt: draw the distinction!)