Eine weitere besonders nützliche Unterscheidung ist ganz sicherlich die Unterscheidung: ist etwas ein Problem oder nicht? wenn man nur solche Dinge als Probleme definiert, die sich nicht durch ein zumutbares Maß an wissbarem Wissen oder machbarem Machen von selbst erledigen.

(das ist natürlich eher eine phantastische differenz, weil man deren effekte nur selbst aber dafür sehr bestimmt sieht)

(abt: draw the distinction!)