hello posterous

devoha: Twitter hat Posterous übernommen (ann a, ann b) – war wohl eher eine Talent Acquisition und nicht ganz zu unrecht, von einigen Patzern und kleineren Blödheiten abgesehen waren sie tatsächlich durchgehend innovativ.

(ist natürlich als problem nicht neu sondern ein dauerzustand aber hier auf alle fälle wieder mal reaktualisiert: das web differenziert sich nicht mehr auf basis interner kräfte und milieuverschiebungen aus, sondern wurde zu einem globalen investitionsobjekt, das weniger von ökosystemischen mechanismen als von spekulativer spieltheorie geprägt wird; wir kennen das ergebnis aus der echten welt, abholzung des regenwaldes, monsanto, nutzland und nahrung als spekulationsobjekte mit angeschlossenen hungersnöten, etctrara, zum glück im web weniger tragisch und mit tatsächlich echten alternativen; jedenfalls bedenklich, wie wahrscheinlich es mittlerweile ist, dass ganze kulturen oder landstriche einfach ausgelöscht werden, weil die gründer die eigene position innerhalb ihres metaspiels gewinnen oder zumindest konsolidieren wollen)