live.hackr

die romantische komödie


Neelie Kroes

Traurigerweise sähen viele das gegenwärtige Regime nur noch als Werkzeug zum Bestrafen und zum Entziehen, nicht als Mittel, um kreative Leistungen anzuerkennen und zu entlohnen.

Generell sei die derzeitige “Besessenheit” im Vertrauen auf das Copyright als allein selig machendes Mittel abzulegen.

heise über EU-Kommissarin Neelie Kroes über Copyright und co. Der Artikel ist tatsächlich bemerkenswert, weil man so ziemlich das erste Mal den Eindruck haben kann, dass das (ja doch schon seit jahren proklamierte) Unbehagen mit dem Copyrightregime auf ein auf EU-Ebene politisch signifikantes Ohr gestossen ist. (heisst nicht, dass die ihr vorschwebenden änderungen dann nicht noch schlimmer werden, was ich vom tonfall her aber nicht glaube, und heisst auch nicht, dass das dann in de oder fr jenseits der piratenpartei auch nur als gefühl wahrgenommen wird, aber als ansage ist das ein echter hoffungsschein).

meta 24.11.2011 /via @heise #