Mitchell Baker auf dem Web 2.0 Summit mit einem Ausblick auf post-20th-century data.