Exciting Commerce mit einem Überblick über die gärende social currency Debatte (stars, likes, tips, applaus, fame und andere schulterklopfer für das dann immerhin berühmte lumpenproletariat).

(was ich nicht teile ist sein optimismus, dass es überhaupt eine soziale ‘währung’ geben kann, die nicht dysfunktional funktioniert; der ganze gag am sozialen kapital liegt ja gerade darin, einen auf anderen feldern einlösbaren wert darzustellen, ohne als solcher gefasst, oder thematisiert oder gar getauscht werden zu können; in dem moment in dem eine währung als solche sichtbar wird und sich etabliert, beginnt das gamen und die inflation etc. da lasse ich mich aber natürlich gerne eines besseren belehren)