live.hackr

die romantische komödie


No Thanks

not interested

Der Google Reader bekommt html5-Support und einen not interested Button bei recommended items.

(leichter wird dadurch die sache nicht, weil man natürlich nicht unschuldig dahinliken oder disliken kann, sondern immer auch den algorithmus irgendwie miteinkalkulieren muss (zeigt er mir mehr und mehr lolcats, nur weil ich fast nur lolcats like, wobei mein lolcat inputstrom die ideale quantität hat und ich sicher nicht mehr will? zeigt er mir am ende weniger lolcats, nur weil ich einige mit einem dislike versehe? usw.) im grunde brauchen wir nicht personaliserte items, sondern personalisierte (oder besser: personalisierbare) personalisierungs-algorithmen)

meta 07.05.2010 #