der unsichtbare dritte
photo credit: wikimedia

Facebook ist, das wissen wir alle, das Böse unter der Sonne.

Frage: na und‽

Der Touch of Evil von Facebook liegt, kommt mir vor, nicht in einer radikalen Bösheit – was machen die Leute? sie tauschen sich aus, sharen, spielen Farmville -, sondern in der Fähigkeit, alle anderen von dieser Bösheit besessen (im sinne von um diese bösheit herumzuobsessieren) zu machen.

Das Problem mit Facebook ist also nicht Facebook, sondern die Dummheit des Restwebs im Zumsichselbstfinden unter den Bedingungen von Facebook. Facebook hat einerseits die Messlatte für die meisten Beobachter (Blogger, Gründer, VCs) so verschoben, dass nichts anderes mehr sichtbar ist (ein dienst mit 50.000 usern, roflmao, facebook hat 10.000 mal soviel). Und andererseits treibt es das ‘offene’ Web in diesen vor kurzem beschriebenen antisynthetischen Reaktionsstrudel. Offen bedeutet immer seltener intensivierend/molekular und immer öfter verdoppelnd/molar aber halt offen.