Langsam wird es Zeit Siggi Beckers … versuchen nicht das Aufmerksamkeitsproblem zu lösen, sondern für sich zu entscheiden (sb, siehe attention suckers und blubberrohr) umzuschreiben in … versuchen nicht einmal mehr das Aufmerksamkeitsproblem für sich zu entscheiden, sondern nur noch die verbleibenden Krümel und Reste untereinander zu verteilen.

Jüngstes Beispiel XAuth, eine Art cross platform Autorisierungsthingy, bei dem mit einem JavaScript-Overlay der eigene soziale Graph auf alle unterstützenden Seiten quasi mitgenommen werden kann (siehe, oder, oder, oder, oder)

(was ja auch nicht anundfürsich schlecht ist, das problem ist die anspruchslosigkeit des anspruchs. sie versuchen erst gar nicht mal, eine grundsätzliche alternative zum modell von facebook (und zu teilen twitter) zu entwerfen, den ganzen komplex identität, aufmerksamkeit, social graph zu überdenken und einen radikal ‘offenen’ gegenentwurf zu konzipieren, sie versuchen nur im bestehenden gefüge zumindest einen teil vom kuchen zu behalten; sie versuchen nicht, den (system-) wert vom sharing zu erhöhen, sharing besser, effizienter, vielfältiger, smarter zu machen, sie versuchen nur den marktanteil an herumgeshare ausserhalb von facebook (und zu teilen twitter) zu steigern, usw.)

(abt. ja mei)