sort by magic

der google reader bekommt empfehlungen und ein personalisiertes ranking.

in einer neuen explore section werden schon wie bisher (und nicht besser, ich hab da echt noch nie was entdeckt) neue feeds empfohlen und neu auch populäre artikel. da scheint sich google weitgehend auf likes zu verlassen, was vor allem irgendwelche schönen oder lustigen bildchen nach oben spült. 2, 3 gehen ja pro session, aber dann ists auch gut. as is ist es sinnlos, man müsste zumindest quellen blacklisten können oder themencluster in-opten können oder irgendwas.

das personalisierte ranking hingegen ist ganz nett: man wählt die option sort by magic in den view-settings eines folders aus, und die artikel werden dann automagisch nach persönlicher relevanz sortiert, wobei das wohl eine mischung aus bisherigem verhalten je feed (wieviele shares, % gelesen, etc.) und aktuellen likes ist oder so, jedenfalls ist die mischung nicht schlecht.