Lesenswerte Seminararbeit zum Thema Das Komplexitätsproblem von Social-Media-Marketing von Andreas Göldi.

(kleine anmerkung: das problem, das vom hierarchischen modell geprägte unternehmen/agenturen haben, ist weniger ein komplexitätsproblem, als ein dispositionsproblem. und das ist ihr eigentliches problem. komplexität ist in den griff zu bekommen, aber die eigene einstellung … nicht so sehr. die einstellung ist natürlich: wie krieg ich meine message möglichst effizient, zielgruppenoptimiert, etc. an möglichst viele raus? es ist schon fast skurril zu beobachten, mit welcher geilheit auf alles aufgesprungen wird, was im sozialen kontext streukraft verspricht, ohne auch nur im ansatz zu versuchen, die ökosystemischen konsequenzen auch nur anzudenken. bestes beispiel facebook connect, phantastisch, da werden unsere ergüsse auch noch in den social graph zurückgespiegelt, yay. die einstellung sollte aber ganz einfach sein: wie erzeuge ich wert? nur ist das eine undenkbarkeit.)