mrtopf mit einem sehr schönen Text zu openID: The OpenID Branding problem

(der grösste fehler von openID war imho, dass zu früh vom grassroots/geek-modus – eine technische lösung für ein tatsächliches problem von einigen – in den bwl-modus umgestellt wurde, der sich dann eher an wachstumsraten und marktanteilen orientierte. es wäre besser gewesen es langsam und am tatsächlichen bedarf angepasst wachsen zu lassen, in einer koevolution zwischen providern, tools die es unterstützen und darüber aufklären, und usern die das problem viele logins haben und es aus eigeninteresse verstehen wollen, und nicht so schnell wie möglich so grosse wie möglich ins boot zu holen, nur um sagen zu können es gibt 1,3 milliarden (hausnummer) openids, yay, mit dem derzeit bestehenden usability horror und der forcierung von partikularinteressen, wo wirklich kaum noch durchzublicken ist warum wann was wie und mit der damit verbunden abwendung von den ursprünglich damit verbunden vorteilen.)