passt eigentlich gut zum vorigen Eintrag : you decide what feels right pricing bei SvN.

(Übergang von autoritären Preisen (buy or rip and burn) zu antiautoritären/postmodernen Preisen (wir wollen mit unserer Musik ja nur die Menschen erfreuen, natürlich müssen wir auch von was leben, aber wir wollen nicht von euch bezahlt werden, weil ihr müsst, wir wollen bezahlt werden, weil ihr bezahlen wollt, aber bezahlt nicht mehr als es euch wert ist – dem Durchschnitt ist es übrigens soundsoviel wert, aber macht euch darüber keinen Kopp))

(abt. wie man’s macht ist’s falsch)