Johnny Haeusler verfasst einen offenen Brief an Musikschaffende der die Musikindustrie ein bisschen dazu anregen soll, die Fans / Blogger / Kunden nicht mehr ganz so sehr als Feinde anzusehen.

Sony BMG released einen Musicbox Video Player (sogar in beta) auf dem man mitunter auch aktuelle Videos geniessen kann – und will sogar, dass man diese verlinkt und als bloggender Fan promotet (siehe). Das System ist allerdings alles andere als virealitätsfördernd, von YouTube wurde man nicht wirklich inspiriert (siehe auch).

Wie man Musikmärkte als Konversationen begreifen kann beschreibt dann noch Bob Lefsetz und darauf aufbauend Doc Searls (via)

Think of the Web as the ultimate live venue: a vast marketplace where you’re out there living, relaxing, relating, practicing and performing, all the time. Yes, it’s also still a static place, with “sites” and “addresses”. But blogging and podcasting and instant messaging are among the living parts of the Web. That’s where your relationships with your fans will happen, and where they’ll grow.