networkingscout – neues (Meta-) Portal für Business-Netzwerke. Ich will nicht motzen, es schaut nicht so schlecht aus und trifft wohl auch die Zielgruppe, aber aus 2-nulliger Sicht ist es sozusagen die Quadratur von 1.0 (die pottlangweiligen Homepages von Quasinetzwerken eingebaut in ein eben typisches – und immerhin gut durchsuchbares – Portal).

Man kann zwar Netzwerker werden und als User Bewertungen abgeben, aber die Gefahr bei geringer Bewertungsdichte ist halt immer, dass man sich selbst recht hoch einschätzt, die direkte Konkurrenz aber weniger gut…

Werbung sieht man darauf keine, das Ganze finanziert sich über ein Freemium Modell, bei dem der minimalistische Eintrag im Portal gratis ist, ein Über Uns dann 100 Euro und eine Vision und 5 PDFs dann 240 Euro im Jahr kosten. Wenn das etwas Hype bekommt wahrscheinlich eine Lizenz zum Gelddrucken.

(via)