Irgendwie gibt es ein Muster, nach dem (vor allem auch die als gut bekannten) Zeitungen zwar nichts wirklich falsches generieren, wenn sie über das Web 2.0 sinnieren, es aber doch immer wieder schaffen, am Kern vorbei zu reden und eigentlich nichts auszusagen. Unlängst in der NZZ (via).