live.hackr

die romantische komödie


Data Trash

Die anderen Web2.0-Freunde: Kann schon sein, dass manche Software ganz witzig ist. Kann auch sein, dass manches Projekt sein Geld wert ist. Aber die Kombination Blog, Flickr, Places, OpenBC und andere Spielzeuge sind, wenn man nicht verdammt aufpasst, zusammengenommen eine Dystopie, gegen die RFID, Biometrik und der grosse Lauschangriff ein kleiner Scheiss sind. Weil plötzlich jeder über sich und andere praktisch unbegrenzt Informationen verbreiten, verraten, und jenseits aller weiterer Einflussnahme abstellen kann. Flickr-Accounts haben kein Impressum, Blogger keinen Richter, der darüber entscheidet, ob belauscht oder observiert werden darf. Typen wie das obige Beispiel sind sicher noch eine kleine Minderheit und bleiben es hoffentlich auch. Aber wenn man schon von Web 2.0 spricht, dann sollten zumindest diejenigen, die es voranbringen, sich nicht mit anderer Leuten Rechten am eigenen Bild oder dem Urheberrecht aufführen wie zugekokste Halbaffen.

Don Alphonso in Web2.0 und der totale Durchblick

meta 11.01.2006 /via @blogbar #