Daniel Miessler hat den Ansatz von GTD bzgl. des Lesens von Newsfeeds weitergedacht:

the urge to check the latest goings on in the blogsphere and/or news is overpowering. We simply can’t help but be distracted by the thought of something new and exciting hitting the Internet without us knowing. Much productivity is lost during the day specifically because of this phenomenon; but there’s hope. The answer lies in a two-step process — 1) using a dependable system, and 2) learning to trust that system.

Des Problems Lösung besteht dann einerseits darin, einfach auch mal loszulassen, sich nicht vom Wahn immer alles und unbedingt in Echtzeit zu rezipieren treiben zu lassen, und andererseits für sich einen effizienten (Shortcuts verwenden,…) und vertraubaren (ich erfasse alles, ich verpasse nichts,…) Workflow definieren.